ZiC ’nZaC unterstützt „Herzkissen Näh-Marathon“ … Eine nachahmenswerte Handarbeits-Idee für Brustkrebs-Nachversorgung!

21 Apr
2017

Essen – Der lokale Fachhandel hat unschlagbare Vorteile, wenn es darum geht, soziale Verantwortung zu zeigen. Denn er ist immer ganz nah mit Menschen seiner Stadt bzw. Gemeinde vernetzt. – Nächster ‚Herzkissen-Näh-Marathon’ ist am 04. Mai 2017!

Ein gutes Beispiel hierfür liefert erneut ZiC ’nZaC, der mehrfach prämierte Näh-Szene-Store – u.a. Deutscher Handelsinnovationspreis – aus der Metropolregion Ruhr. Nun unterstützt ZiC ’nZaC zum zweiten Mal die Kliniken Essen-Mitte mit dem sogenannten Herzkissen-Näh-Marathon. Dazu muss man wissen, dass an dieser Klinik sehr gute Erfahrungen bei der Brustkrebs-Nachversorgung mit Kissen in Herzform gemacht wurden … sie werden NACH der Operation unter dem Arm der Patientinnen getragen und lindern damit deutlich den Druckschmerz … und beschleunigen den Heilungsprozess. 

Diese beliebten und wertvollen Kissen sind kein Produkt, das man im Sanitätshaus bestellen kann sie werden von engagierten Frauen individuell genäht und der Klinik Essen-Mitte zur Verfügung gestellt. „Der symbolische Wert dieser ‚Herz-Kissen‘ nach erfolgreicher Therapie ist so hoch, dass die Patientinnen sie niemals ‚entsorgen‘ würden – sind doch Ängste, Hoffnung und Genesung mit dem Kissen verbunden!“ – betont Dr. Joachim H. Bürger, Geschäftsführender Gesellschafter ZiC ’nZaC, und Erfinder dieser Aktion!

Da diese Kissen also ein ‚individuelles Verbrauchsprodukt’ sind, müssen in Abständen eines Jahres stets neue Kissen von engagierten Hobby-Schneiderinnen angefertigt werden. So erfand ZiC ’nZaC  mit der verantwortlichen Breast-Care-Nurse der Klinik, Sandra Kuhlmann, den ‚Herzkissen-Näh-Marathon’, zu dem sich am 04. Mai 2017 wieder über ein Dutzend Hobby-Schneiderinnen im „Onko-Café“ der Klinik trifft und unter fachkundiger Anleitung der ZiC’nZaC-Näh-Akademie die Nadel glühen lässt.

Per ‚ZiC ’nZaC-Nähtaxi‘ werden dafür tags zuvor aus der in Essen sehr geschätzten Näh-Akademie Nähmaschinen, Zubehör, Bügelstation und vieles mehr in die Cafeteria der Klinik transportiert und aufgebaut … danach geht es „an die Arbeit“! Symbolisch näht der Direktor der Klinik Dr. Sherko Kümmel das erste Kissen persönlich, bevor dann die engagierten Teilnehmerinnen in Arbeitsgruppen mit der „Produktion“ beginnen: Zuschneiden, Nähen, Bügeln, Verfüllen, Verfeinern … JEDER gibt an seinem Platz beim Näh-Marathon sein Bestes für einen guten Zweck.

Dutzende Hobby-Schneiderinnen aus dem Freundinnenkreis von Essens beliebtem Näh-Szene-Store unterstützten inzwischen den Näh-Marathon daheim und erstellen zeitgleich ebenfalls die wertvollen Herzkissen – für die man zuvor eine Materialtüte erworben und als Spende eingebracht hat. So entstehen überall in der Stadt hunderte neuer Herzkissen in einer konzertierten Aktion, die dann wieder für einige Zeit ausreichen werden, um betroffenen Frauen in den kommenden Monate zu helfen. Bei Facebook haben allein 151 Frauen ihr Interesse an einer Mitwirkung bekundet – und täglich kommen weitere hinzu.

Diese Aktion ist so emphatisch und von solch sozialem Tiefgang, dass sie überall in Deutschland in Näh-Fachgeschäften und spezialisierten Kliniken Einzug halten sollte, zumal die Anzahl der näh-begeisterten Frauen von Jahr zu Jahr größer wird. Der aktuelle „Herzkissen-Näh-Marathon“ ist auf Facebook zu verfolgen oder auf der Homepage des Stores: www.zicnzac.com

ZiC ’nZaC/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben