Mutter Teresa: „Aus unseren Herzen müssen Worte hervorquellen, die den Menschen die Freude Gottes schenken. Wir müssen Frieden, Liebe und Mitleid in die heutige Welt bringen!“

14 Apr
2017

Mutter Theresa, positiv, glücklich

Mutter Teresa • By Manfredo Ferrari (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

.

Wie wichtig diese Aussage gerade in der jetzigen Zeit ist, ahnte Mutter Teresa damals sicher nicht!

Was ist nur los in unserer schönen Welt? Warum lassen sich oft – auch viel zu junge Menschen – zu Attentaten hinreißen, um unschuldige Menschen zu töten? … und Angst und Schrecken zu verbreiten!

Doch genau das dürfen wir nicht an uns herankommen lassen, denn negative Gedanken und Gefühle verstärken unsere Angst – wir verspannen und verkrampfen uns, entscheiden uns dadurch leichter für das Falsche und bereiten damit dem ‚Befürchteten‘ den Weg.

Dagegen hilft das Gegenteil der Angst: DAS VERTRAUEN! Die Kraft des Vertrauens ist stärker als Angst! So dürfen sich – wie zum Beispiel jetzt bei dem Anschlag auf ‚Borussia Dortmund‘ – freie und offene Gesellschaften trotz ihrer unvermeidlichen Verwundbarkeit den Einschüchterungsversuchen von Terroristen jeglicher Couleur nicht beugen.

Es ist bewundernswert, wie in Zeiten der Gewalt an jeder Ecke in Dortmund eine spürbare und eindrucksvolle Verbundenheit herrschte!

Die FAZ betonte: “ … jedes verhinderte Attentat und jeder verhinderte Attentäter werden die Überzeugung der Bürger stärken – ihr Staat tue wirklich das ihm im Rahmen des Rechts Mögliche, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.“

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben