„Mandelblüte in der Pfalz“ – Warum in die Ferne schweifen? … Wunderschöner rosaroter Blütenzauber begeistert Besucher aus nah und fern!

13 Apr
2017

Mandelblüte, Mandelpfad, Pfalz

Bild: Ohummel at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

Bad Bergzabern – Über das Jahr verteilt bietet die Pfalz eine ganze Menge Highlights. Kein Ereignis jedoch wird derart herbeigesehnt wie die Mandelblüte, die jetzt die gesamte Region nicht nur in ein zauberhaft luftiges rosa Kleid hüllt, sondern damit auch das Ende der kalten, winterlichen Jahreszeit markiert.

Bereits 2010 haben die schmucken Weindörfer entlang der Deutschen Weinstraße erstmals ganz neue Mandelblüten-Akzente gesetzt und auch 2017 werden sich Burgen und Schlösser entlang des Haardtrandes ab Einbruch der Dunkelheit wieder in rosa Lichterglanz präsentieren. Zum Beispiel kann man sich bei Abendtouren mit einem Oldtimer-Bus das Leucht-Spektakel live ansehen.

Übrigens wurde mit dem „Rosa Leuchten“ eine Idee aufgegriffen, die schon 1998 von Michael Seyl (www.seyl.de) in einer Kunstaktion mit dem Titel „Burgenröte“ drei Monate lang auf 12 Pfälzer Burgen umgesetzt wurde. Mit dabei waren damals unter anderem die Burg Landeck, die Burg Trifels und das Hambacher Schloss.

Mit der Mandelblüte hält der Frühling in der Pfalz einen besonders farbenfrohen Einzug – alles erwacht zu neuem Leben, endlich kommt die wärmende Sonne wieder raus und lockt uns an die frische Luft. Entlang der Deutschen Weinstraße von Bad Dürkheim im Norden bis nach Schweigen Rechtenbach im Süden erstrahlt der wunderschöne rosarote Blütenzauber und schenkt der malerischen Landschaft neue Farbe. Hier – im Land der Mandelblüte – wird diese Zeit mit attraktiven Veranstaltungen bis Ende April gefeiert. 

Den Abschluss der Mandelblütenzeit bietet am letzten Aprilwochenende das „Fest der Mandelblüte“ am Schloss Bad Bergzabern, am Samstag 29. April, 19:00 bis 01:00 Uhr – und Sonntag, 30. April, 14:00 bis 01:00 Uhr. Zahlreiche Aussteller präsentieren „Rund um die Mandel“ wunderbare kulinarische Leckereien und, wie sollte es in der Pfalz anders sein, köstliche Weine ausgewählter Winzer!  –  www.mandelbluete-pfalz.de

UND: Lassen Sie sich verzaubern, wenn das Schloss von innen und außen durch eine farbliche Lichtinszenierung eine atemberaubende Wirkung auf Sie ausübt! Die Pfalz freut sich auf Sie!

Die Mandel in Deutschland

Die Mandel zählt nicht zu den einheimischen Gewächsen. Sie wurde aber erfolgreich eingebürgert. Die Römer haben sie vor 1.800 Jahren, wahrscheinlich als Begleitkultur zu den Reben, in den wärmeren Regionen Deutschlands angesiedelt. Bereits durch Karl dem Großen wurde der Anbau von Mandelbäumen angeordnet. Erst um das 12. Jahrhundert wird die Mandel urkundlich in der Pfalz erwähnt, obwohl sie sicher schon lange vorher angebaut wurde.

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben