Studenten und Berufseinsteiger wird es freuen: 100,– Euro Miete für ein Haus in Berlin? … Tiny-Houses-Projekt macht’s möglich!

22 Mrz
2017

Bild: ZDF

Berlin – Wohnen in der Großstadt für 100 Euro? Bauhaus-Campus entwickelt Berlins kleinstes Haus!

Vor allem Studenten und Berufseinsteiger kennen das Problem: Ist die leidige Wohnungssuche überstanden, sprengt die Miete oft mal das monatliche Budget.

Doch guter Rat ist in diesem Fall sprichwörtlich teuer. In Berlin werden nun von ‚Bauhaus-Campus‘ in den nächsten 12 Monaten bis zu 20 unterschiedliche „Tiny Houses“  entwickelt, die ein neues und gerechteres Wohnen in der Stadt ermöglichen sollen.

Initiator des Bauhaus-Campus ist die Tinyhouse University, ein Berliner Kollektiv aus Gestaltern, Bildungsaktivisten und Geflüchteten. Es wurde 2015 von dem aus Laos stammenden Architekten Van Bo Le-Mentzel mit dem Ziel gegründet, soziale Nachbarschaft auf kreative Weise zu erforschen.

Die glücklichen Erstbezieher müssen mit ihren 6,4 Quadratmetern zwar sparsam umgehen, dafür sind sie jedoch mit 100,– Euro monatlich gut bedient. Die gemütliche Mini-Behausung auf Rädern beinhaltet Küche, Bad, Bett, Schreibtisch und Sessel … inklusive Heizkosten und Internet-Anschluss.

Bilder der Mini-Häuser gibt’s unter: Bildergalerie von business-punk.com

www.worksitenews.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben