„Aktiv für die Region“: Fraport AG fördert seit Jahren Institutionen, Vereine und Projekte aus Bildung, Umwelt, Sport und Kultur!

23 Feb
2017

Aktiv für die Region nicht nur im Sport: Fraport stellt sein Engagement auf noch breitere Füße und unterstützt zukünftig innovative Bildungsprojekte • Bild: Fraport AG

Frankfurt am Main – „Aktiv für die Region – und für die Bildung“: Fraport AG prämiert innovative Bildungsprojekte im Umland des Flughafens … Insgesamt 25.000 Euro Fördersumme ausgeschrieben!

So hat der Flughafenbetreiber allein im abgelaufenen Jahr 2016 über 1.200 Spenden und Sponsoring-Maßnahmen für Einrichtungen und Sportvereine genehmigt und zudem rund 400 Trikotsätze bezahlt. Nun erweitert das Unternehmen sein Spektrum nochmals und spricht in einer neuen Ausschreibung gezielt Initiativen an, die sich durch effektive wie auch innovative Bildungsmaßnahmen von Kindern und Jugendlichen auszeichnen und somit eine Ergänzung zur schulischen Ausbildung darstellen.

Insgesamt lobt Fraport im Rahmen der neuen Ausschreibung eine Summe von 25.000 Euro aus, die sich wie folgt staffelt: Drei Projekte werden mit jeweils 10.000 Euro, 5.000 Euro bzw. 3.000 Euro prämiert, weitere sieben Vereine und Institutionen erhalten für ihre Arbeit eine Unterstützung von jeweils 1.000 Euro. Diese Fördergelder werden den ausgewählten Teilnehmern als Spende übergeben.

Kriterium für die Teilnahme an der Ausschreibung ist, dass der gemeinnnützige Verein oder die soziale Institution ihre Bildungsmaßnahme im direkten regionalen Umland des Flughafens – dem definierten Nachbarschaftsbereich – umsetzt. Zu solchen Maßnahmen gehören beispielsweise außerschulische Betreuungsangebote, die Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie integrative Bildungsprojekte, ebenso wie Gewalt- und Drogenprävention und Hilfe bei (Cyber-)Mobbing.

Einrichtungen, die solche oder ähnliche Maßnahmen bereits umsetzen oder planen und dafür finanzielle Unterstützung benötigen, können sich um die Fördergelder bewerben. Benötigt wird dazu ein Antrag mit einer detaillierten Projektbeschreibung, der die didaktische und methodische Vorgehensweise erklärt, sowie eine Auflistung der Kosten bzw. des Finanzbedarfs.

Das Antragsformular, die zeitlichen Fristen sowie weiterführende Informationen zu den Fraport-Förderrichtlinien, dem definierten Nachbarschaftsbereich und zum Engagement für Bildung und Soziales finden sich auf der Konzern-Website: http://www.fraport.de/de/konzern/regionales-engagement/regionale-foederung.html

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben