SENSATIONELL: „Woche der Ehepaare“ / MarriageWeek 2017 mit über 20.000 Teilnehmern bei über 300 Veranstaltungen an über 100 Orten!

19 Feb
2017

Lüdenscheid – Die Bilanz der „MarriageWeek 2017“ kann sich sehen lassen: Mehr als 20.000 Teilnehmer bei über 300 Veranstaltungen an über 100 Orten!

„Wir sind begeistert von der Kreativität und dem Engagement vieler Menschen vor Ort, die diese ‚Woche der Ehepaare‘ wieder zu einem tollen Erfolg gemacht haben“, betont der Vorsitzende des Trägervereins, Siegbert Lehmpfuhl (Rangsdorf bei Berlin), in einem Resümee.

Das Bewusstsein wachse, dass eine funktionierende Ehe kein Selbstläufer sei, sondern immer wieder gemeinsame Aktionen zur Vertiefung der Liebe brauche, so Lehmpfuhl.

Highlights gab es in diesem Jahr an vielen Orten. In Lichtenfels stiegen Paare gemeinsam in eine Kletterwand, in Rostheim begaben sie sich auf eine romantische Fackelwanderung. In Gießen konnten sich Eheleute mit „MarriageWeek-at-Home-Tüten“ versorgen, um in den eigenen vier Wänden Wellness, einen Kinoabend oder ein gemeinsames Kochen mit erlesenen Zutaten zu erleben.

Weitere Ideen waren die Verknüpfung von Tanz und Dinner in Weisendorf und ein Abend über die „Dialekte der Geschlechter“ in Heilsbronn. In Stein bei Nürnberg schöpften passend zum Reformationsjubiläum in Kostümen Martin Luther und seine Ehefrau Katharina von Bora die Suppe für die Gäste der MarriageWeek und hielten danach historische Tischreden.

Nach Beobachtung der Organisatoren wird die „Woche der Ehepaare“ auch zunehmend von anderen Veranstaltern genutzt, die nicht mit dem unabhängigen, überkonfessionellen Trägerverein der ‚MarriageWeek‘ in Verbindung stehen. „Wir freuen uns, dass die Idee Kreise zieht und immer tiefer in verschiedene gesellschaftliche Bereiche eindringt. Ermutigung kann es für Ehepaare nie genug geben“, kommentiert Siegbert Lehmpfuhl diesen Trend.

Das Ziel der MarriageWeek bleibt der Impuls für Verheiratete, in die eigene Beziehung zu investieren, sich gegenseitig anzunehmen und die Liebe lebendig zu halten!

Feiern wir die Ehe und die Liebe in der MarriageWeek mit den Worten von Reinhard Mey: „Wie vor Jahr und Tag liebe ich dich doch, weiser nur und bewusster noch. Vielleicht was sich verändert haben mag: Ich lieb dich doch noch mehr als vor Jahr und Tag.“

„In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine wunderschöne MarriageWeek und darüber hinaus eine liebevolle und gesegnete Zeit für Ihre Ehe und Familie,“ betonte Veronika Bellmann, Mitglied des Deutschen Bundestages.

Tony Blair (von 1997 bis 2007 Premierminister des Vereinigten Königreichs) und seine Frau Cherie zählten zu den ersten Schirmherren der „Marriage Week“. Heute führen neben England weitere europäische Staaten wie die Schweiz und die Tschechische Republik die „Marriage Week“ erfolgreich durch. Seit Februar 2009 findet die „Marriage Week“ jährlich auch in Deutschland statt!

www.marriageweek.de

ots/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben