Durch zahlreiche Brückentage können wir uns auf ein Rekord-Urlaubsjahr 2017 freuen … bis zu 75 Urlaubstage!

29 Dez
2016

.

Bild: Christoph Weissenbäck

Frankfurt am Main/Wien Im neuen Jahr fallen die Feiertage so gut wie selten zuvor. Zur Freude der deutschen und österreichischen Tourismusbranche ist zusätzlich der Reformationstag anlässlich des 500. Jahrestages einmalig ein bundesweit gesetzlicher Feiertag.

Durch geschickte Planung lässt sich die Anzahl der Urlaubstage mehr als verdoppeln – mit 31 Tagen Urlaub holen Sie bis zu 75 freie Tage heraus. Augsburg ist übrigens durch das ‚Hohe Friedensfest‘ am 08. August mit insgesamt 15 Tagen Deutschlands Feiertags-Hauptstadt – hier sind sogar 76 freie Tage möglich.

Wie alle überwiegend katholischen Bundesländer profitieren das feiertagsstarke Bayern, Baden-Württemberg und das Saarland vom Reformationstag, der erst- und einmalig gesetzlich gefeiert wird. Hier können – im deutschlandweiten Vergleich mindestens 71 Tage – bis zu 75 freie Tage erzielt werden:

Januar: 8 freie Tage (vom 01. bis 08. Januar)

April: 10 freie Tage durch die Oster-Brücke vom 08. bis 17. April

Mai: 5 freie Tage (Feiertag am 01.Mai sowie eine kleine Brücke vom 25. bis 28. Mai)

Juni: 16 freie Tage (durch die Verwendung von Pfingstmontag und Fronleichnam ergibt sich eine große Brücke vom 03. bis 18. Juni)

August: 9 freie Tage (12.-20. August durch Maria Himmelfahrt am 15. des Monats)

Oktober/November: 18 freie Tage durch 2 Brücken (30.09.-08.10. mit dem Tag der Deutschen Einheit und 28.10.-05.11. mit dem Reformationstag und Allerheiligen)

Dezember: 9 freie Tage (23.-31. Dezember)

Sämtliche möglichen Brückentage, Feiertage, Kalenderübersichten und Schulferien für alle deutschen Bundesländer finden sich auf dem Onlinekalender 2017 für Deutschland (http://kalender2017.de). Mehr als 120 Vorlagen können hier als .pdf oder Exceldatei heruntergeladen werden und stehen für die individuelle Urlaubsplanung zur Verfügung.

ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben