Ein Mädchen bittet um Hilfe, doch viele Passanten gehen vorbei … ‚Weihnachts-Flashmob‘ mit Künstler Chris Lass überrascht Passanten!

11 Dez
2016

Wetzlar/Bremen/Holzgerlingen (ERF)Ein Clip über einen ‚Weihnachts-Flashmob‘ hat in den sozialen Medien innerhalb weniger Stunden über eine Million Menschen erreicht. Initiiert wurde der ‚Flashmob‘ mit dem Künstler Chris Lass von der ‚Stiftung Christliche Medien‘ (SCM, Holzgerlingen) und der ERF Sendereihe „Gott sei Dank“ (Wetzlar).

Im Video bittet ein Mädchen Menschen in einer Bremer Einkaufspassage um Hilfe. Viele Passanten gehen vorbei und ignorieren das Schild „Wer kann mir helfen?“ Wer sich erbarmt, wird von Chris Lass und vielen weiteren Sängerinnen und Sängern überrascht. Sie stimmen das Weihnachtslied „Feliz Navidad“ mitten im Einkaufszentrum an und bedanken sich so für die Hilfsbereitschaft.

Immer mehr Menschen versammeln sich sowohl um die Szenerie als auch auf mehreren Etagen des Kaufhauses. Sie lassen Seifenblasen aufsteigen und entzünden Wunderkerzen. Hinter der Aktion steht das Anliegen, möglichst vielen Menschen die Bedeutung des Weihnachtsfestes neu in Erinnerung zu rufen. Mit der Aktion wird zugleich „Christmas Gospel“, die neue, bei SCM Hänssler erschienene CD von Chris Lass, beworben.

ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben