Große Koalition stellt Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Bundespräsidentschaftskandidaten vor!

15 Nov
2016
429px-frank-walter_steinmeier_aug2013inbrhv5

Frank-Walter Steinmeier • Bild: Ginniwunni

      

‚phoenix Runde‘: HEUTE, Dienstag, 15. November, 22:15 Uhr … Steinmeier wird Bundespräsident – Union auf verlorenem Posten?

Bonn Die Suche nach einem Gauck-Nachfolger scheint beendet. CDU, CSU und SPD haben sich auf Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten für das Bundespräsidentenamt geeinigt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht allerdings von einer Vernunft-Entscheidung. Die Kanzlerin hatte in ihrer bisherigen Amtszeit kein gutes Händchen bei der Präsidentenwahl.

Warum hat die Union keinen geeigneten Kandidaten für das höchste Amt im Staat präsentieren können? Welche Folgen hat die Einigung auf Steinmeier für die Bundeskanzlerin? Wie sehr profitiert die SPD von Steinmeiers Nominierung?

Anke Plättner diskutiert u.a. mit

–  Gero Neugebauer, Politologe
–  Nico Fried, Süddeutsche Zeitung

Mittwoch, 16. November, 11:45 Uhr – Große Koalition stellt Bundespräsidentschaftskandidaten vor:

Die Große Koalition hat sich auf Außenminister Frank-Walter Steinmeier als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten geeinigt. phoenix überträgt die Pressekonferenz mit den Parteivorsitzenden Angela Merkel, CDU, Horst Seehofer, CSU, Sigmar Gabriel, SPD, und dem Kandidaten Frank-Walter Steinmeier, SPD, live aus Berlin.

Im Studio analysiert Moderator Hans-Werner Fittkau gemeinsam mit Politikwissenschaftler Prof. Dr. Frank Decker, Universität Bonn, die Entscheidung der Großen Koalition.

ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben