Jeder Baum steht für einen Neukunden: ‚Taunus Sparkasse‘ pflanzt seit 2011 über 54.000 Bäume in der Region … 10.625 allein in diesem Jahr

15 Nov
2016
fel_7083

Mitarbeiter und Kunden der Taunus Sparkasse sowie Vertreter des Hessen-Forstes. Links: Markus Franz, Vorstandsmitglied der Taunus Sparkasse, und Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse, ganz rechts: Landrat Ulrich Krebs • Bild: Taunus Sparkasse

Bad Homburg vor der Höhe – „Die Taunus Sparkasse pflanzt Bäume – wie passt das zusammen?“, fragte sich Katerina Kreuzer aus Kronberg im Taunus, als sie die Einladung für den Termin auf dem Display des Geldautomaten las: „Ich fand das Motiv toll und die Aktion spannend. Das hat meine Neugier geweckt. Ich habe dann bei meinem persönlichen Berater nachgefragt. Der erklärte mir ausführlich den Hintergrund.“

So kam es, dass Katerina Kreuzer – gemeinsam mit weiteren Kunden der Taunus Sparkasse und deren persönlichen Berater – in einem Waldstück in Kronberg fleißig mit angepackt hat.

Die Aktion „Wir schaffen Grünes“, die Katerina Kreuzer anspricht, ist für die Taunus Sparkasse seit sechs Jahren ein fester Termin im Kalender. Denn sie sorgt – in Zusammenarbeit mit den regionalen Forstbehörden – dafür, dass die Wälder in der Region aufgeforstet werden. Nun wurde der Startschuss für die Bepflanzung von 1.000 Douglasien gegeben … somit hat die Taunus Sparkasse seit 2011 insgesamt über 54.000 Bäume in der Region gesetzt – 10.625 allein in diesem Jahr.

Jeder Baum steht für einen Neukunden, den sie für sich gewonnen hat. Und folgerichtig greifen neben den Mitarbeitern auch die Kunden zum Spaten. Hinter der Aktion steckt die Idee einer Mitarbeiterin der Taunus Sparkasse. Beim ersten Mal war es noch echte Pionierarbeit. Inzwischen haben sich Sparkassen aus ganz Deutschland der Initiative angeschlossen.

fel_7210

Markus Franz, Vorstandsmitglied der Taunus Sparkasse (ganz links), Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse (vorne links), Antje Ewertz, Landrat Ulrich Krebs und Uwe Hartmann, Geschäftsführer des Naturpark Taunus • Bild: Taunus Sparkasse

Auch Landrat Krebs, der Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse ist, hat Setzlinge in den Waldboden gepflanzt: „Die Initiative der Taunus Sparkasse zeigt, welche Früchte gute Ideen und nachhaltiges Engagement tragen können. Mit ‚Wir schaffen Grünes’ steigert sie die Qualität des Lebensraumes und zeigt die Verbundenheit zu der Region, in der sie zu Hause ist.“

„Einen Baum für jeden Neukunden symbolisiert richtig gut, wofür wir stehen: Für eine langfristige Kundenbeziehung – verwurzelt hier in der Region. Und die gemeinsame Pflanzaktion macht richtig Spaß – unseren Kunden wie auch unserem Team“, so der Vorstandsvorsitzende der Taunus Sparkasse, Oliver Klink. Besonders erfreulich sei das positive Feedback der Kunden. Eine Fortsetzung gäbe es auf jeden Fall.

Wer einen Herbst-Spaziergang durch die Taunuswälder macht, der kann sich an den ausgewiesenen Bereichen persönlich von den gepflanzten Bäumen der Taunus Sparkasse überzeugen.

Die Bepflanzungsstellen 2016 in der Übersicht:

Hofheim:  800 (Douglasien)
Eppstein:  2.300 (Douglasien)
Schmitten:  2.000 (Douglasien)
Kelkheim:  525 (Esskastanien, Kirschbäume)
Kronberg:  1.000 (Douglasien)
Usingen:  4.000 (Baumhaseln)

www.taunussparkasse.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben