Mit „Math4Refugees-Willkommensboxen“ Sprachbarrieren überwinden und geflüchtete Kinder mit Beschäftigungs- und Bildungsangeboten fördern

31 Okt
2016
limit_600x450_bp1470239791__mg_1436

Bild: Stiftung Rechnen

Hamburg – Die Stiftung Rechnen und der Bankenverband Schleswig-Holstein verteilen sechs Math4Refugees-Willkommensboxen an Flüchtlingseinrichtungen im nördlichsten Bundesland … Britta Ernst, Ministerin für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein, übergibt die erste Math4Refugees-Willkommensbox an die DRK Betreuungsgesellschaft in Boostedt.

Ziel von Math4Refugees ist es, Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren und ihre Familien in Deutschland willkommen zu heißen und ihnen mit der universellen Sprache der Mathematik – unabhängig von der Muttersprache und noch nicht vorhandenen Deutschkenntnissen die Kontaktaufnahme und ein gutes Ankommen in der neuen Heimat zu erleichtern. Darüber hinaus ermöglicht die Math4Refugees-Willkommensbox den Kindern auf spielerische Weise einen frühen Zugang zu mathematischer Bildung und mehr Rechenkompetenz … sie enthält verschiedene Spiele wie Wabenpuzzle, Geo-Würfel, Kugelpyramide und Kugelbahn sowie Bastelbögen und ein Begleit-Booklet für die Betreuer in den Flüchtlingsunterkünften.

„Die Zuwanderung von Flüchtlingen ist für uns alle eine große Herausforderung. Angebote und Initiativen wie Math4Refugees tragen dazu bei, Sprachbarrieren zu überwinden und geflüchtete Kinder frühestmöglich mit einem Beschäftigungs- und Bildungsangebot zu fördern. Diese Projekte und das Engagement von vielen Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteinern sind gute, praktische Integrationsarbeit, die großen Respekt verdienen und für die man sich nur bedanken kann“, betont Bildungsministerin Britta Ernst.

“ … Mathematik ist eine universelle Sprache, die Menschen miteinander verbindet“, sagt Johannes Friedemann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Rechnen: „Gleichzeitig möchten wir schon frühzeitig und spielerisch Rechenkompetenz fördern. Math4Refugees ist damit unser ganz pragmatischer Beitrag zu einer guten Integration.“

Die Situation vor Ort in den Flüchtlingsunterkünften erklärt Maria von Glischinski, Einrichtungsleitung DRK Boostedt: „Wir begrüßen die Math4Refugees-Willkommensbox der Stiftung Rechnen sehr und freuen uns, den Kindern und Familien in den Unterkünften damit eine weitere sinnvolle Beschäftigung anbieten zu können. Viele müssen lange Wartezeiten hinnehmen und freuen sich, wenn sie die Zeit sinnvoll nutzen können, z.B. beim gemeinsamen Spielen und Lernen.“

Finanziert werden die sechs Math4Refugees-Willkommensboxen vom Bankenverband Schleswig-Holstein, der Interessenvertretung der 14 privaten Banken des Landes. „Wir unterstützen die Idee der Stiftung Rechnen, Flüchtlingskindern auf spielerischer Ebene Mathematik näher zu bringen, mit großer Freude. Rechnerische Kompetenz ist Voraussetzung für den vernünftigen Umgang mit Geld. Daran ist uns ebenso gelegen wie an einer gelungenen Integration“, so Karl-Michael Seum, Geschäftsführer des Bankenverbandes Schleswig-Holstein e.V..

Prof. Dr. Helge Braun, Staatsminister bei der Bundeskanzlerin, begrüßt die Math4Refugees-Initiative: „Unsere Welt wird immer komplexer und digitaler. Berufsfeldern mit technischen oder wissenschaftlichen Kenntnissen, wie man sie in den MINT-Fächern (Mathematik, Ingenieurs-, Natur- und Technikwissenschaften) erlernt, mangelt es in Deutschland aber oft an Nachwuchs. Der Fachkräftemangel in diesem Sektor ist auch in der aktuellen Wirtschaftslage nach wie vor hoch. Wir müssen bei Kindern bereits in jungen Jahren die Begeisterung für Wissenschaft und Mathematik wecken. Die Willkommensbox eröffnet die Möglichkeit, sich spielerisch der Sprache und der Naturwissenschaft zu nähern und legt einen Grundstein, dass Flüchtlinge dringend benötigte Fähigkeiten erlernen.“

Seit Mitte des Jahres hat die Stiftung Rechnen mit Partnern wie den Maltesern, der comdirect bank AG und der Bremer Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ bereits über 50 Math4Refugees-Willkommensboxen an Flüchtlings-Einrichtungen bundesweit übergeben.

Die Stiftung Rechnen freut sich sehr über Unterstützung – jeder Beitrag hilft! ‚Math4Refugees‘ möchte gerne noch mehr geflüchteten Kindern das Ankommen in Deutschland erleichtern und die Verbreitung der ‚Math4Refugees-Willkommensboxen‘ weiter ausbauen.

https://www.betterplace.org/de/projects/37806-math4refugees
http://stiftungrechnen.de/mehr-machen/math4refugees/
www.stiftungrechnen.de

ots/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben