Seit 50 Jahren“Kinderbriefaktion St. Nikolaus“! … Jubiläums-Sonderstempel erscheint am 05. Dezember!

26 Okt
2016
nikolaus-50

Bild: Deutsche Post

Frankfurt am Main – ‚Fleißige Helfer des Nikolaus‘ beantworten seit 50 Jahren Kinderbriefe! Angefangen hat alles im Jahr 1966, als ein Pharmaunternehmen auf die Idee kam, ihre Weihnachtssendungen mit dem amtlichen Poststempel aus St. Nikolaus abzustempeln.

Dies blieb nicht unbemerkt – und so kamen 1966 die ersten Briefe beim Nikolaus in St. Nikolaus an. Der damalige Amtsvorsteher des Postamtes Völklingen, zuständig für den Ort St. Nikolaus, nahm die Organisation in die Hand. Ein Sonderstempel wurde beantragt und Postler beantworteten die Briefe.

Peter Gerecke, Vorsitzender des Festausschusses St. Nikolaus: „Ja, durch die Deutsche Bundespost fing alles an, bald jedoch kamen so viele Briefe, dass der Ort selbst die Beantwortung übernahm. Daraus resultierte in den vergangenen Jahren der Festausschuss, der für die zahlreichen Briefe und deren Beantwortung verantwortlich zeichnet. Die Deutsche Post ist heute noch unser wichtigster Partner. Ohne die Deutsche Post DHL Group, die Briefmarken, Kuverts, Stempel und vieles mehr zur Verfügung stellt, wäre diese Aktion so nicht realisierbar.“

st_nikolaus_0612201650 Jahre Kinderbriefaktion St. Nikolaus.

Der Festausschuss ist ein eingetragener Verein, der alle Erlöse an karitative Einrichtungen im Sinne des Namenspatrons weitergibt. Dieser sorgt dafür, dass Kinder, die dem Nikolaus schreiben, auch eine Antwort erhalten. Der Verein, unterhält ein Nikolauspostamt in St. Nikolaus und lädt vom 05. bis zum 24. Dezember die Menschen ein, dieses zu besuchen. Ein Verein, der die Tradition und das Brauchtum rund um den Nikolaus hoch hält. „Kinderbriefe und auch Briefe von jung gebliebenen Erwachsenen beantworten wir immer im Sinne des Nikolaus“, so Sabine Gerecke, Leiterin der Kinderbriefaktion St. Nikolaus.

Die Anschrift lautet: An den Nikolaus, 66351 St. Nikolaus

www.dpdhl.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben