„Fürstliches Gartenfest Schloss Wolfsgarten 2016“: Sonderthema: „Faszination Gräser“ mit ‚Rasen-Sommelier‘ und ‚Graskünstlerin‘

31 Aug
2016
Foto-2_Petra-Pelz

Petra Pelz

Schloss Wolfsgarten/Langen Gräservielfalt mitten im Rhein-Main-Gebiet! „Hochkarätige Referenten“ beim 10. Fürstlichen Gartenfest vom 16. bis 18. September – mit dem Sonderthema: „Faszination Gräser“ – werden die Besucher überraschen und beeindrucken!

Foto-1_Cassian-Schmidt

Cassian Schmidt

In diesem Jahr besuchen u.a. Petra Pelz und Cassian Schmidt das Fürstliche Gartenvergnügen. Darüber hinaus lassen ein Rasen-Sommelier und eine Graskünstlerin das Sonderthema „Faszination Gräser“ lebendig werden. Musik und Kleinkunst sorgen zudem für das besondere Flair der Veranstaltung.

Jährlich besuchen hochkarätige Referenten das Fürstliche Gartenfest, um die Besucher mit aktuellen Trends der Gartenszene zu inspirieren und wertvolle Tipps rund um die Themen Pflanzen und Garten preiszugeben. Einer dieser Experten ist Cassian Schmidt, der auf dem Fürstlichen Gartenfest in eindrucksvollen, atmosphärischen Bildern die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Gräsern vorstellt.

Der Landschaftsarchitekt und Staudengärtnermeister präsentiert seine persönlichen Gräserfavoriten und gibt hilfreiche Tipps und Anregungen, wie man mit Vorbildern aus der Natur effektvolle Kombinationen in Privatgärten schafft. Schmidt leitet seit fast 20 Jahren einen der schönsten Gärten Deutschlands – den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim (Baden-Württemberg). Dort wird wissenschaftlich und experimentell an der Entwicklung einer modernen Pflanzenverwendung gearbeitet.

Foto-3_Anne-Facius

Anne Facius

Ein weiteres Highlight der Referentenrunde ist Petra Pelz, eine der bekanntesten und gleichzeitig unkonventionellsten deutschen Landschaftsarchitektinnen. Seit den 1990-er Jahren gestaltet die Magdeburgerin außergewöhnliche Privat- und Firmengärten. 2005 wurde ihre Arbeit mit dem „Landscape Design Award“ ausgezeichnet.

Auf dem Fürstlichen Gartenfest referiert sie über die Leichtigkeit der Gräser und ihr charakteristisches, filigranes Laub. Um Gräser bestmöglichst zu präsentieren, brauchen sie passende Partner. Ganz pragmatisch stellt Petra Pelz in ihrem Vortrag gartenwürdige Gräser vor und zeigt, wie man sie am besten mit anderen Pflanzen ästhetisch kombinieren kann.

Wein-Sommeliers kennt man, aber ein Rasen-Sommelier ist eine echte Besonderheit! Klaus Skuppin von der Firma Wolf-Garten erklärt den Besuchern, was zu tun ist, um dem Traum vom perfekten Rasen ein Stück näherzukommen. „Rasen-Dreikampf“ lautet sein Vortragstitel: Wässern, düngen, pflegen sind nach Ansicht des Experten die drei Grundbedingungen zum perfekten Rasenglück. Und als echter Sommelier bringt Skuppin natürlich auch Proben seiner Schätze mit.

Foto-5_Targe-of-Gordon

Targe of Gordon

Die „Faszination Gräser“ aus einer ganz anderen Perspektive bietet Anne Facius. Seit über 25 Jahren beschäftigt sie sich mit ‚Gras‘. Aus dem nachwachsenden Rohstoff, der zum richtigen Zeitpunkt in der Natur geerntet werden muss, kreiert die Graskünstlerin Wandteppiche und kunstvolle Dekorationsobjekte. Unter dem Motto „Gras statt Fell“ stellt sie tragbare Fellkappen und -krägen her. Dabei schafft sie es, Farbintensität und Vielfältigkeit des Grases in besonderer Weise zur Geltung zu bringen. Von ihrer außergewöhnlichen Kunst waren Gartenarchitekten, Züchter und Szenekenner derart begeistert, dass sie auf der BUGA 2015 einen Platz bekam. Auf dem Fürstlichen Gartenfest zeigt sie, wie ihre Mode entsteht.

Foto-4_Wiener-Masken

Wiener Masken- und Musiktheater

Bekannt und geschätzt ist das Fürstliche Gartenfest nicht nur für seine hochkarätigen Referenten und Aussteller, es besticht auch durch Musik und Kleinkunst. Neben den „Schwindlern“ und der „Bläsergruppe Rallye Rheingau“ besuchen das „Wiener Masken- und Musiktheater“ (feiert in diesem Jahr 30-jähriges Jubiläum)  sowie „Targe of Gordon“ das 10. Fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten. Dudelsack- und Trommelklänge der schottischen Highlands bringt die Drum and Pipe-Band „Targe of Gordon“ aus Osthessen auf das Fürstliche Gartenfest.

Veranstaltungsort: Schloss Wolfsgarten, Prinzessin-Margaret-Allee (K 168) … Veranstalter: Hessische Hausstiftung – S. K. H. Donatus Landgraf von Hessen … Schirmherrschaft: I. K. H. Floria Landgräfin von Hessen … Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr … Eintrittspreise: Tageskarte 16 €, ermäßigt 14 €; Dauerkarte 30 €; Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt.
Vorverkaufsstellen: Langener Blumen-Stubb, Wassergasse 2, 63225 Langen; ConditCouture, Fahrtor 1, 60311 Frankfurt am Main; Museumskasse, Schloss Fasanerie, 36124 Eichenzell; www.adticket.de und telefonisch unter 0661/9 42 66-13 sowie per E-Mail unter mail@gartenfest.de

www.gartenfest.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben