Obdachloser kauft mit Platin-Karte ein

19 Sep
2010

Jay Valentine

New York. „Der ehrlichste Obdachlose der Stadt“ – diesen Titel hat sich jetzt der 32-jährige Jay Valentine „erworben“, nachdem er eine American Express Platinum Card der rechtmäßigen Inhaberin zurückgab. Allerdings hatte Mr. Valentine diese Karte nicht irgendwo in Manhattan gefunden. Vielmehr hat die 45-jährige Anzeigenleiterin Merrie Harris ihm diese Karte geliehen, nachdem der Obdachlose etwas Kleingeld von ihr erbeten hatte. Da sie nichts Bares bei sich hatte, lieh sie ihm kurzentschlossen ihre wertvolle Kreditkarte. Sie fragte ihn lediglich „Kann ich dir vertrauen?“ und er antwortete „Ja, ich bin ehrlich.“ Er ging daraufhin weg, um sich einige Sachen zu besorgen, ein Deo, Duschgel, Zigaretten und Vitaminwasser, alles in allem  ein Gegenwert von 25 $. Jeder, der dies mitbekommen hatte, wunderte sich, dass Jay tatsächlich mit der Karte zurückkam, aber nicht Mrs. Harris – sie hat offensichtlich ein gutes Gespür für Menschen und wusste, dass sie ihm trauen konnte. Und sie traut nicht nur Menschen, die sie kennt. Umgekehrt dachte Jay zu keinem Zeitpunkt daran, dieses übergroße Vertrauen zu missbrauchen.

Jay Valentine ist seit einigen Jahren obdachlos, nachdem er seinen Job bei einer Immobilien-Firma verloren hatte. Die Nächte verbringt er in einem Internet-Café, wo er mit Erlaubnis der Betreiber auf deren Stühlen übernachten darf. Er hatte Hunger und so gut wie kein Geld, als er auf Merrie Harris traf.

New York Post / KPL

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben