WELTREKORD am 05. Mai: Long-distance-call von der Saalburg nach Friedrichsdorf! Mitwirkende für längstes menschliches Telefon gesucht!

2 Mai
2016
13043407_546805042147857_8222365268191981018_n

Bild: KulturRegion FrankfurtRheinMain

Bad Homburg v.d.H. / Friedrichsdorf – GRENZGÄNGE LIMES … LÄNGSTER MENSCHLICHER TELEFONAPPARAT: Lange hat es gedauert! Jahrelang wurde versucht, die richtigen Umwege zu gehen. Dem Esel zu folgen. Am Himmelfahrtstag, 05. Mai, 15:00 Uhr, ist es endlich soweit … auf dem Römerkastell Saalburg! Treffpunkt für den Weltrekordversuch ist bereits um 13:45 Uhr der Landgrafenplatz in Friedrichsdorf. 

Der Weltrekordversuch ist der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Transit bewegt Rhein-Main“, initiiert vom ‚Kulturfonds Frankfurt RheinMain‘ und der ‚KulturRegion FrankfurtRheinMain‘!

155 Jahre nachdem Phillip Reis den ersten Satz via Telefonleitung übermittelt hat, kehrt nun endlich eine Antwort in den Geburtsort des Telefons zurück. 

Am 05. Mai wird unter fachkundiger Anleitung von ‚Mobile Albania‘ die längste Rufkette der Welt einen long-distance-call von der Saalburg nach Friedrichsdorf schalten. Damit die langersehnte Antwort auch ihr planmäßiges Ziel erreicht, sind selbstverständlich einige Glieder für die 7 km lange Rufkette von der Saalburg bis auf den Landgrafenplatz in Friedrichsdorf – dem Geburtsort des Telefons – nötig:

Alle Telefon-Enthusiasten, Smartphonenutzer, Faxleser und Emailschreiber, alle Sänger und Marktschreier, alle, die ihrer Stimme freien Lauf lassen wollen und gleichzeitig einen unvergesslichen Himmelfahrtsausflug erleben wollen, sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen. Helfen Sie mit, in einer großen gemeinsamen Aktion die Überschreitung einer alten historischen Grenze zu wagen, in digitalen Zeiten dem analogen Fortschritt einen Schubs zu geben und eine lustvolle Art der Informationsübermittlung zu ermöglichen!

Um 16:00 Uhr kann dann die Performancegruppe Mobile Albania und ihre rollenden Holzesel auf einer zweistündigen Limes-Wanderung begleitet werden.
Drei Monate lang wandert Mobile Albania den Limes entlang, geht dabei auf Spurensuche nach dem Transit und der Frage nach, welche Vorstellungen die Menschen heutzutage von Grenzen haben. Aus ihren Begegnungen soll ein Hörspiel entstehen.

Das Projekt „Transit bewegt Rhein-Main“ bietet ein buntes Programm mit Konzerten, Führungen, Ausstellungen und Touren zu kulturhistorischen, künstlerischen und aktuellen Aspekten des Transits an insgesamt 32 Orten. Das Programm gibt’s unter: www.krfrm.de

Für Zuschauer:
15:00 Uhr  –  Eröffnung am Römerkastell Saalburg
15:30 Uhr  –  Inbetriebnahme des längsten menschlichen Telefons – ein long-distance-call von der Saalburg nach Friedrichsdorf
16:00 Uhr  –  Wanderung nach Friedrichsdorf (für Anreisende mit dem Auto gibt es einen Shuttle-Verkehr zurück)

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben