„Matchworn“-Trikots aller 36 Clubs der Bundesliga und Zweiter Liga werden versteigert – zugunsten Förderung olympischer und paralympischer Athleten!

14 Apr
2016

BL1_final_DSH_Lieblingstrikot_Ankuendigung_800px_50742Frankfurt am Main – Alle 36 Clubs der Bundesliga und der Zweiten Liga stellen der Deutschen Sporthilfe „Matchworn“-Trikots für die Charity-Auktion #Lieblingstrikot zur Verfügung.

Direkt nach dem Abpfiff des 30. Spieltages (15. bis 18. April) werden die ersten Trikots über United Charity, Deutschlands größtes Charity-Auktionsportal, angeboten – und die Fußballfans haben die Chance, ihr Lieblingstrikot teilweise sogar mit persönlicher Widmung zu ersteigern. Der Erlös kommt über die Deutsche Sporthilfe olympischen und paralympischen Nachwuchs- und Spitzensportlern zugute.

Hier geht es zur Auktion: http://www.unitedcharity.de/LIEBLINGSTRIKOT

Derzeit genießen rund 3.800 erfolgreiche und hoffnungsvolle Nachwuchs- und Spitzensportler aus über 50 Sportarten die Unterstützung der Deutschen Sporthilfe, einer privaten Förderinitiative. Neunzig Prozent aller bundesdeutschen Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften wurden von geförderten Athleten gewonnen. 230 Medaillen bei Olympischen Spielen und 320 bei Paralympics gehen auf das Konto geförderter Sportler.

In den vergangenen Jahren haben immer wieder Unterstützungsaktionen von Bundesligavereinen und des Sporthilfe Premium Partners DFL Deutsche Fußballliga zugunsten der Deutschen Sporthilfe stattgefunden. Die Popularität des Fußballs wurde dabei genutzt, um auf die herausragenden Leistungen von Spitzensportlern anderer Sportarten aufmerksam zu machen und um Spendengelder zu generieren.

Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, sagt: „Rund hundert Tage vor Beginn der Olympischen Spiele in Rio können wir mit Unterstützung der Bundesliga-Vereine, also der geballten Kraft des Fußballs, den Fans in Deutschland eine tolle Aktion bieten. Das Sporthilfe-Motto heißt ‚Leistung. Fairplay. Miteinander.‘ und dazu passt wunderbar die Beteiligung aller 36 Bundesliga-Clubs an unserer Lieblingstrikot-Auktion. Dazu werden Topathleten aus vielen anderen Sportarten in den Fokus gerückt. Vielleicht gibt das den Sommersportlern, den olympischen wie den paralympischen, einen kleinen zusätzlichen Schub auf dem Weg nach Rio. Auf jeden Fall kommt für unsere Förderung weiteres Geld zusammen, das direkt an Athleten fließt, die diese Unterstützung gut brauchen können.“

„Nationale Förderer“ sind Deutsche Lufthansa, Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

www.sporthilfe.de

ots/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben