„Der Schlüssel zum Abnehmen liegt im Kopf“: Der Kilo-Kampf bei „The Biggest Loser“ geht 03. April in SAT.1 in eine neue Runde

2 Apr
2016
schockbehandlung-statt-kuschelprogramm-der-kilo-kampf-bei-the-biggest-loser-geht-am-sonntag-3-april-

Bild: obs/SAT.1

Unterföhring Jetzt wird’s ungemütlich: Die erfolgreiche SAT.1-Abnehmshow „The Biggest Loser“ war noch nie ein Zuckerschlecken, doch diesmal wird es für die Kandidaten härter als jemals zuvor.

Der erste Schock erwartet die 20 angereisten Kandidaten mit einem Startgewicht von insgesamt 2.928,6 Kilo bereits direkt nach ihrer Ankunft in Andalusien. Hier erfahren sie: Nicht alle Abspeckwilligen werden sich für den Einzug ins Camp qualifizieren! Drei Wettkämpfe gilt es durchzustehen, bevor sich entscheidet, wer wirklich in das Camp von „The Biggest Loser“ einziehen darf – und wer umgehend die Heimreise antreten muss.

Für Daniel aus Bergisch Gladbach, der nach drei vergeblichen Anläufen jetzt endlich die Zusage für „The Biggest Loser“ bekam, bricht eine Welt zusammen: „Hier auszuscheiden, das wäre eine Katastrophe für mich“, gesteht der 29-Jährige, der mit einem Startgewicht von 182,6 kg antritt. Doch es kommt noch schlimmer! Camp-Chefin Dr. Christine Theiss eröffnet den verbliebenen Kandidaten: „Nicht alle Kandidaten werden ins Zeltlager zurückkehren.“

Das bedeutet: Während ein Teil der Kilo-Kämpfer im wohnlichen und mit professionellen Trainingsgeräten ausgestatteten Indoor-Camp ihrem Übergewicht zu Leibe rückt, muss die andere Gruppe im rustikalen Zeltlager des Outdoor-Camps mit Baumstämmen, Autoreifen und herumliegenden Europaletten abspecken. Kandidat Sancho (40; Startgewicht: 153,6 kg) ist fassungslos: „Ich habe noch nie gezeltet. Ich bin eigentlich nur Luxus gewöhnt.“

Eines ist klar: Wer bei „The Biggest Loser“ Erfolg haben und sich 50.000,– Euro Siegprämie sichern will, muss an seine eigenen Grenzen gehen – und darüber hinaus. Zum Glück sind die Kandidaten beim Kampf gegen den inneren Schweinehund nicht alleine. Neben Camp-Chefin und Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss (36) sowie „The Biggest Loser“-Erfolgscoach und Sportpädagoge Ramin Abtin (44) steht den Abnehmwilligen diesmal auch Personaltrainerin und Fitnessmodel Mareike Spaleck zur Seite. Sie hat sich klare Ziele gesetzt für ihre Premiere als „The Biggest Loser“-Coach: „Der Schlüssel zum Abnehmen liegt im Kopf. Menschen mit starkem Übergewicht haben verlernt, auf die Bedürfnisse ihres Körpers zu achten und ihn entsprechend pfleglich zu behandeln. Ich werde das ändern“, so die 29-jährige Gelsenkirchenerin.

In der vergangenen Staffel von „The Biggest Loser“ triumphierte Kandidat Stefan. Mit 143,1 kg Startgewicht ging der Hamburger ins Rennen und brachte im April 2015 beim großen Finale 66 kg weniger auf die Waage.

Die Startfolge der neuen Staffel von „The Biggest Loser“ ist am Sonntag, 03. April, um 17:00 Uhr, in SAT.1 zu sehen. Die weiteren Folgen gibt’s immer sonntags um 17:45 Uhr.

ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben