TAUNUS SPARKASSE ruft zum elften Mal dazu auf, ehrenamtliche Menschen für „Bürgerpreis“ zu nominieren!

22 Mrz
2016
DSC_0003

Landrat Ulrich Krebs (li.) und Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse – Foto: Taunus Sparkasse

Bad Homburg v.d.Höhe – Jetzt für den Bürgerpreis 2016 bewerben! … Taunus Sparkasse würdigt ehrenamtliches Engagement! Landrat Ulrich Krebs und der Vorstandsvorsitzende der Taunus Sparkasse, Oliver Klink, haben nun den Startschuss für die Bewerbungsphase gegeben, die bis zum 30. Juni läuft.

Der Preis steht unter dem Motto „Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben“. Das Preisgeld beträgt 5.000,– Euro. Ausgezeichnet sollen Personen, Projekte und Unternehmer aus der Region werden, die mit ihrem Engagement dazu beitragen, Menschen aus verschiedensten Ländern und Kulturkreisen hier vor Ort Türen zu öffnen.

„Dank der Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, ist unsere Region so stark, wie sie ist“, sagt Landrat Ulrich Krebs, der zugleich Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse ist, und ergänzt: „Die vielen Menschen in der Region, die sich um die Flüchtlinge kümmern, verdienen meinen größten Respekt. Sie ermöglichen eine gelebte Willkommenskultur und schaffen ein Gemeinschaftsgefühl. Auch im Namen meines Amtskollegen und stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden, Michael Cyriax, möchte ich Ihnen diese Botschaft übermitteln, da er heute terminbedingt leider nicht teilnehmen kann.“

Alle Bürgerinnen und Bürger aus dem Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis seien herzlich eingeladen, engagierte Menschen für den Ehrenamtspreis zu nominieren, deren besonderes Engagement sie auszeichne, betont Landrat Krebs.

„Europa steht vor der Herausforderung, eine der größten Flüchtlingswellen der vergangenen Jahrzehnte zu bewältigen. Ohne die engagierten Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Freizeit Menschen zusammenbringen, würde Integration nicht funktionieren. Ich freue mich schon jetzt auf die Nominierungen“, sagt der Vorstandsvorsitzende Oliver Klink. Der Bürgerpreis sei ein wichtiges Thema, denn er biete Menschen, die sich um das Thema Integration verdient gemacht haben, eine angemessene Bühne und verschaffe damit wertschätzende Anerkennung.

Der Preis wird in vier Kategorien vergeben:

Kategorie „U21“: Bewerben können sich 14- bis 21-Jährige sowie Gruppen und Projekte, die von jungen Menschen getragen werden.

Kategorie „Alltagshelden“: Unabhängig vom Alter können sich engagierte Bürger in dieser Kategorie bewerben oder vorgeschlagen werden. Auch Gruppen, Vereine und Initiativen können prämiert werden.

Kategorie „Engagierter Unternehmer“: Hier können sich Unternehmer bewerben, die Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen – im Idealfall gemeinsam mit ihren Mitarbeitern.

Kategorie „Lebenswerk“: Der Preis in dieser Kategorie ist der einzige, für den die Bewerberinnen und Bewerber nur von Dritten vorgeschlagen werden dürfen. Er wird für mindestens 25 Jahre bürgerschaftliches Engagement verliehen.

Bundesweit werden aus den regionalen Wettbewerben die besonderen Preisträger prämiert.

Wie kann man Jemanden nominieren?
Unterlagen gibt es in allen Filialen der Taunus Sparkasse, sowie bei allen Städten und Gemeinden des Hochtaunuskreises und des Main-Taunus-Kreises. Unter www.taunussparkasse.de stehen die Unterlagen zum Download bereit; auch eine direkte Online-Nominierung ist möglich. Wer möchte, kann die Unterlagen auch bei der Taunus Sparkasse direkt anfordern: Unternehmenskommunikation, Ludwig-Erhard-Anlage 6+7, 61352 Bad Homburg  –  E-Mail: kommunikation@taunus-sparkasse.de

Facebook: http://s.de/b7o Google+  –  http://s.de/ldu  –  Twitter: http://s.de/ldv  –  Xing: http://s.de/ldw

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben