Schaltjahr: Alle vier Jahre wieder!!! Haben Sie heute, 29. Februar, Geburtstag?

29 Feb
2016
6941215505_d521cf8c18_z

Bild: Lisa Suender

Kennen Sie jemanden, der am 29. Februar geboren wurde? Diese armen aber auch besonderen „Geschöpfe“ altern wesentlich langsamer als alle anderen Weltenbürger und dürfen bereits im zarten Alter von 16 Jahren an die wohlverdiente Rente denken!

So bekommt die Volljährigkeit bei Schaltjahres-Kindern eine völlig neue Bedeutung.

Natürlich fragen sich nicht nur Betroffene, wie dieses Phänomen zustande kommt, wieso das Jahr alle vier Jahre aus 366 Tagen besteht. Im Grunde ist das schnell erklärt: Unsere Erde dreht sich einfach zu langsam. In den üblichen 365 Tagen schafft sie es nicht, sich einmal komplett um die Sonne herumzudrehen – sie benötigt etwa sechs Stunden länger. Alle vier Jahre gibt es deshalb ein Schaltjahr, das diesen Rückstand ausgleicht.

Offizieller Geburtstag am 01. März!

Damit es gerade zu wichtigen Stichtagen wie der Volljährigkeit keine Diskussionen gibt, wurde der Geburtstag von Schaltjahres-Kindern – in normalen Jahren – per Gesetz auf den 01. März festgelegt.

So wird sichergestellt, dass diese Kinder nicht erst im Alter von 72 Erdenjahren ein Kraftfahrzeug führen dürfen. In Deutschland sind geschätzte 55.000 Menschen Teil dieses ‚elitären Clubs‘.

www.worksiteNews.de

„Für einen Kalender gibt es natürliche Zeitmaße: Das Jahr als die Umlaufzeit der Erde um die Sonne, den Monat als die Umlaufzeit des Mondes um die Erde. Der Tag wird durch die tägliche Erdumdrehung festgelegt. Das Problem ist, dass alle diese Zahlen nicht rund sind. Das Jahr hat im Mittel 365,2422 Tage, zwischen zwei Neumonden liegen 29,5306 Tage. Regelungen für Schaltjahre können diese komplizierten Zahlenverhältnisse korrigieren,“  heißt es heute in „FOCUS Online“.

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben