Was Männern im Leben und in der Liebe wichtig ist, belegt Studie zum „Internationalen Männertag am 19.11.“

18 Nov
2015
Bild: Elite Partner

Bild: ElitePartner

Hamburg Zum Internationalen Männertag am 19. November erforschte „ElitePartner“, was modernen Männern in der Liebe und im Leben wichtig ist. Die Ergebnisse stammen aus einer Studie, für die 5.235 Männer online befragt wurden.

64 Prozent der deutschen Männer sind mit ihrem Leben zufrieden … nur neun Prozent der Befragten gaben in der Studie an, insgesamt eher unzufrieden zu sein.

Männer haben kaum Selbstzweifel

40 Prozent sind mit ihrem Aussehen und ihrer Figur zufrieden. Rund einem Drittel ist ihr Äußeres zudem sehr wichtig. Jeder zweite Mann tut viel für seine Figur, in dem er mehrmals in der Woche Sport treibt und jeder dritte gibt an, dass er in der nächsten Zeit gern seine Figur verändern bzw. abnehmen würde.

Liebe ist für Männer das Allerwichtigste

Die Liebe ist für Männer das Wichtigste im Leben: So gaben 71 Prozent der Männer im Rahmen der Studie an, dass eine glückliche Partnerschaft für sie als Lebensziel besonders erstrebenswert ist – und damit weit erstrebenswerter als andere Bereiche, wie beispielsweise Beruf, Karriere, Reisen oder Freundschaften. Entsprechend bereit sind Männer auch zur Beziehungspflege: So sagen 42 Prozent, dass sie künftig mehr für ihre Beziehung tun möchten, um sie zu verbessern.

Sex ist wichtig, aber nicht zufriedenstellend

Für die Mehrheit der Männer, nämlich 73 Prozent, haben Erotik und guter Sex einen hohen Stellenwert in einer Paarbeziehung. Jedoch gibt jeder dritte Mann an, mit seinem derzeitigen Sexualleben eher unzufrieden zu sein. Zwar ist die Unzufriedenheit besonders bei Single-Männern hoch (47%), jedoch bewertet auch jeder vierte Mann mit fester Partnerin sein Liebesleben als eher unbefriedigend.

Männer wollen Nachwuchs

Für 62 Prozent der befragten Männer ist es sehr wichtig im Leben, für die Familie da zu sein und sich für sie einzusetzen. Auch der Wunsch, eine eigene Familie zu gründen, ist bei vielen groß. So sagen 70 Prozent der Single-Männer zwischen 30 und 39 Jahren, dass sie demnächst gern eine Familie gründen möchten.

Jeder Dritte kocht häufig

Zwar steht die Mehrheit der Männer noch eher selten hinter dem Herd – 47 Prozent kochen höchstens einmal im Monat etwas selbst – doch jeder dritte Mann sagt von sich, dass er mindestens einmal die Woche hinter dem Herd steht. Jeder siebte Mann ist mit seiner aktuellen Ernährungsweise aber eher unzufrieden.

Die meisten Männer sind mit ihrem Job zufrieden

Mehr als jeder zweite Mann ist mit seinem aktuellen Beruf sehr zufrieden, obwohl jeder Vierte mehrmals die Woche Überstunden machen muss. Dabei stellen Karriere und Job für nur jeden Dritten ein wichtiges Lebensziel dar. Nahezu ebenso viele Männer streben danach, ein Vermögen aufzubauen, um sich etwas leisten zu können.

Über die Studie

Die Zahlen aus dieser Pressemitteilung stammen aus der ElitePartner-Studie … die Online-Partnervermittlung veröffentlicht die Studie seit dem Jahr 2005 in Kooperation mit dem Marktforschungsinstitut ‚Fittkau und Maaß‘ alle sechs Monate. Für die vorliegende 19. Erhebungswelle wurden im Oktober/November 2014 insgesamt 10.012 Erwachsene deutsche Internetnutzer (keine ElitePartner-Mitglieder) befragt.

wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben