„Leben ist mehr!“ … Wege aus der Spielsucht

16 Nov
2015
Bild: obs/ZDF/ZDF/ Christian Schnelting

Bild: obs/ZDF/ZDF/ Christian Schnelting

ZDF-Feiertagsakzent „Dietrich Grönemeyer – Leben ist mehr!“ am Buß- und Bettag 2015

Mainz (ots)Dietrich Grönemeyer trifft in einem neuen Film der ZDF-Reihe „Leben ist mehr!“ am Buß- und Bettag, Mittwoch, 18. November, 17:45 Uhr, zwei spielsüchtige Menschen, die auf dem Weg aus der Sucht- und Schuldenfalle sind. Er spricht mit ihnen über Schuld, Scham und die Chance auf einen Neuanfang.

Daniela P. erinnert sich: „Es war ein kostenloser Kaffee, wegen dem ich das erste Mal in eine Spielothek gegangen bin – und aus dem Kaffee wurden 50.000,– Euro Schulden.“ Auch der 23-jährige Markus B. hat rund 20.000,– Euro Schulden in den letzten sechs Jahren angehäuft. Seine Miete hat er über Jahre nicht mehr bezahlt und immer wieder andere Leute um ihr Geld betrogen: „Am Ende war ich sogar obdachlos.“ Eigentlich hatte er schon damit gerechnet, ins Gefängnis zu müssen, doch die Richterin hat ihm eine letzte Chance gewährt. Dietrich Grönemeyer besucht ihn unter anderem in einer Wohngruppe der Diakonie in Rosenheim, wo er versucht, sein Leben zu ordnen.

Dort wurden auch Daniela P. vor drei Jahren die Augen geöffnet. Dass sie auf ihrem Weg bisher so weit gekommen ist, führt sie auf zwei Faktoren zurück: Ihr Umfeld, das sie nicht im Stich gelassen hat, und eine von irgendwoher kommende Kraft: „Ich habe immer wieder gebetet, obwohl ich eigentlich gar nicht wusste, wen ich damit meine“. Jetzt will sie die letzte Herausforderung annehmen, sich ihrer Scham stellen und sich ihrem ganzen Umfeld offenbaren. „Ich möchte reinen Tisch machen“, erzählt sie Dietrich Grönemeyer in „Leben ist mehr!“.

wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben