Entspannt in den Herbsturlaub starten: Fraport verkürzt die Wartezeit für Groß und Klein mit buntem Unterhaltungsprogramm

15 Okt
2015
Bild: Fraport

Bild: Fraport AG

Frankfurt am Main – In Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland beginnen am kommenden Freitag die Herbstferien … das heißt für viele Familien auch wieder ‚Urlaubszeit‘.

Aufgrund des zur Ferienzeit deutlich erhöhten Passagieraufkommens, empfiehlt Flughafenbetreiber Fraport eine frühzeitige Anreise zum Airport – auch für Geschäftsreisende. Passagiere sollten sich generell spätestens zweieinhalb Stunden vor dem Abflug an ihren Check-in Schaltern einfinden.

Reisende mit Kindern können sich am ersten Ferientag, 17. Oktober, erneut auf ein buntes Unterhaltungsprogramm freuen, mit dem Fraport Groß und Klein die Wartezeit bis zum ersehnten Abflug verkürzt. Zwischen 09.30 und 15.30 Uhr sind zahlreiche Akteure des Kinder- und Jugendzirkus Zarakali aus Frankfurt in den Fluggastgebäuden als Clowns, Stelzenläufer und Ballonkünstler unterwegs. Ebenfalls anzutreffen ist „Fluggi“ – das Maskottchen des Flughafens Frankfurt. Er darf als zwei Meter große Plüschfigur gern mit aufs erste Urlaubsfoto.

Mit Beginn der Herbstferien ist auch wieder ein äußerst beliebter Passagier-Service verfügbar: Gegen eine geringe Gebühr von 50 Cent pro Teil und Aufbewahrungstag bleiben warme Jacken und Mäntel bei der Gepäckaufbewahrung des Airports zurück – während ihre Besitzerinnen und Besitzer der Sonne entgegenfliegen.

Wer möglichst entspannt in den Urlaub starten will, für den lohnt sich vorab ein Blick auf www.frankfurt-airport.de: Hier sind beispielsweise die Schalternummern der Airlines abrufbar. Die Website und die kostenlose Frankfurt Airport App liefern darüber hinaus viele weitere sinnvolle Hinweise und Planungshilfen, um unnötigen Stress zu Beginn des Urlaubs zu vermeiden und den Aufenthalt am Airport erlebnisreich zu gestalten. Besonders anschaulich: Die wichtigsten Informationen für Reisende gibt es auch als Film und Podcast sowie zum Ausdrucken auf einem übersichtlichen Faktenblatt.

Viele Reiseprozesse lassen sich dank Internet schon von zu Hause aus regeln oder vorbereiten: Den optimalen Parkplatz finden, einchecken, zusätzliche Services buchen, Pass- und Zollformalitäten klären und – vor allem – richtig packen. Im Internet erhalten auch Reisende mit Kindern, Fluggäste mit eingeschränkter Mobilität sowie Passagiere mit Tieren wertvolle Anregungen. Lagepläne, Restaurant-, Shopping-, und Erlebnistipps für die Zeit vor dem Abflug runden das Informationsangebot ab. Übrigens: Die Passagiere können während Ihres Aufenthalts am Frankfurter Flughafen das WLAN des Airports rund um die Uhr kostenfrei nutzen.

Wichtig für Rückkehrer und Abholer: Derzeit ist die Terminalvorfahrt am Terminal 1 auf der Ankunftsebene aufgrund von Sanierungsmaßnahmen gesperrt. Tipps und Informationen zur geänderten Verkehrsführung gibt es hier

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben