Mit einer guten Portion ‚Selbstdisziplin‘ geht vieles leichter: Diese 8 Tipps helfen!

25 Aug
2015

(mynewsdesk) – Ob bei der täglichen Arbeit im Büro, beim Bewältigen eines Kursprogrammes oder beim Sporttraining … es ist nicht immer leicht, den vielen Verlockungen und Ablenkungen zu widerstehen, doch mit diesen Tipps klappt es mit der Selbstdisziplin:

tipp1Eine To-Do-Liste erstellen
Wer vor einem schier unüberwindbaren Berg Arbeit steht, verzagt und sucht alle möglichen Ausflüchte, erst gar nicht damit zu beginnen. Eine To-Do-Liste hilft, einen Überblick über alle Aufgaben zu bekommen. Dabei stellen Sie vermutlich fest, dass der Berg eigentlich nur ein Hügel ist.

tipp2

Feste Termine machen
Die „Aufschieberitis“ bricht meistens aus, wenn es keine klaren Deadlines gibt. Tragen Sie sich Vorhaben – wie z.B. „Steuererklärung“ – als Termin ein und behandeln Sie diese Termine wie geschäftliche Termine.

 

tipp3Prioritäten setzen
Haben Sie eine To-Do-Liste erstellt, setzen Sie Prioritäten: Was muss unbedingt erledigt werden, was kann warten, was können Sie delegieren? Die bekannte Eisenhower-Methode, bei der die Aufgaben eingeteilt werden in wichtig/unwichtig und dringend/nicht dringend, ist ideal, um Prioritäten zu analysieren.

 

tipp4Meilensteine planen
Vor größeren Projekten schrecken wir zurück, weil wir den damit verbundenen Aufwand scheuen. Zerlegt man das große Projekt in kleinere Projekte und behandelt jeden Schritt als Meilenstein, wird es leichter, diese kleinen Projekte in Angriff zu nehmen. Aus „im ganzen Haus neu streichen“ wird dann „Schlafzimmer streichen“, „Küche streichen“, etc.

 

tipp5Belohnungen ausloben
Belohnen Sie sich! Sie haben drei Stunden ohne Unterbrechung an der Präsentation gesessen? Dann haben Sie sich jetzt eine ausgedehnte Mittagspause mit Ihren geschätzten Kollegen verdient!

 

tipp6Gedächtnisstützen
Ein neongelbes Post-It am Schreibtisch, am Computer oder an der Pinnwand erinnert Sie jedes Mal an die aufgeschobene Präsentation, wenn Sie sich eigentlich lieber dem Tagesgeschäft widmen möchten.

 

tipp7Das Ziel als Vision
Malen Sie sich aus, welche Vorteile das Erreichen eines Ziels mit sich bringt: Nach dem Italienisch-Kurs werden Sie bei Ihrem nächsten Treffen mit den italienischen Geschäftspartnern souverän Small Talk halten, nach dem Excel-Kurs endlich allein Kalkulationen erstellen können.

 

tipp8Realistisch bleiben
Und zuletzt: Ob große Renovierung, der plötzlich erwachte Ehrgeiz beim Sport oder die lang aufgeschobene Planung einer wichtigen Konferenz – viele Menschen setzen sich zu hohe Ziele und scheitern dann schon im Ansatz daran. Von heute auf morgen eine Konferenz zu organisieren oder einen Halbmarathon zu laufen, sind illusorische Ziele. Bleiben Sie realistisch und setzen Sie sich kleinere Ziele: Widmen Sie sich täglich einem Punkt auf Ihrer ‚Orga-Liste‘ oder laufen Sie jeden Abend 15 Minuten. Solche Teilziele lassen sich viel eher erreichen.

(Bildquelle für alle Bilder: Berlitz Deutschland)

wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben