„Together again in concert“: Bobby McFerrin und Chick Corea am 14. Juni in der ‚Alten Oper Frankfurt‘

31 Mai
2015
Foto: Shooter Promotions GmbH, Frankfurt am Main

Foto: Shooter Promotions GmbH, Frankfurt am Main

Frankfurt am Main Als sie sich im Jahr 1992 erstmals zur Aufnahme eines gemeinsamen Albums entschlossen, wurde das Ergebnis mit Ehren überschüttet und schon nach kurzer Zeit mit einem Grammy Award ausgezeichnet.

Auch das zweite Album wurde kaum weniger enthusiastisch gefeiert. Kein Wunder – wenn zwei so überragende Musikerpersönlichkeiten wie Chick Corea und Bobby McFerrin zusammentreffen und sich gegenseitig inspirieren, kann das Resultat dieser Begegnung nur so ausfallen, wie sie selbst sind: Außergewöhnlich, spontan, die Grenzen überschreitend.

Seit vielen Jahren schon verbindet Chick Corea und Bobby McFerrin eine tiefe Freundschaft, gegründet auf gegenseitige Bewunderung und Achtung vor der Leistung des jeweils anderen. Jeder der beiden großen Jazz-Interpreten hat die Musik mit ganz eigenen und immer neuen Mitteln entdeckt und ließ sie so zu einem einmaligen und unwiderruflichen Erlebnis für die Zuhörer werden. Seit Jahrzehnten schon sorgen sie mit ungewöhnlichen und innovativen Auftritten immer wieder für Aufsehen, doch ein Ende ihrer Experimentierfreude ist nicht in Sicht.

Die sensationellen Erfolge, die Bobby McFerrin in den letzten Jahren als Dirigent klassischer Musik – zuletzt als Gast bei den Wiener Philharmonikern – feiern konnte, stehen für das ständige Streben nach neuen Ufern und unkonventionellen Formen. Doch wer ihn einmal erlebt hat, weiß, dass der Stimmkünstler selbst ein ganzes Orchester in sich trägt und auf instrumentale Unterstützung von außen nicht unbedingt angewiesen ist. So wird er auch an diesem Abend als einziges Instrument die eigene Stimme mitbringen – völlig ausreichend, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen.

Auch für Chick Corea stellten (scheinbare) Grenzen und Konventionen nie ein Hindernis dar, sondern boten ihm vielmehr Anreiz, diese zu überwinden: „Ich habe niemals und nirgends ein Gesetz gefunden, welches festlegt, wie echte Kunst zu machen sei“. Freiheit und Individualität des Einzelnen bilden bis heute die Leitlinie seiner Musik – ein Grundsatz, der ganz sicher zu dem mittlerweile mehr als dreißig Jahre währenden Erfolg des vielleicht größten Jazz-Interpreten der Gegenwart beigetragen hat.

Zwei Künstler – zwei Phänomene: Was Chick Corea und Bobby McFerrin verbindet, ist nicht nur die virtuose Brillanz, mit der sie ihr Instrument – der eine seine Stimme, der andere das Klavier – beherrschen. Es ist vor allem die gemeinsame Freude an der Improvisation, an der Inspiration, die dem Augenblick entspringt … für beide ein essentieller Bestandteil ihrer Musik.

Bobby McFerrin und Chick Corea – Together again Tour 2015 – Alte Oper Frankfurt, Großer Saal, Sonntag, 14. Juni, Beginn: 19:00 Uhr Tickets (inkl. Gebühren): ab 65,60 bis 100,10 Euro … Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie unter den Ticket-Hotlines:069 – 407 662 580 (www.adticket.de) und 069 –1340 400 (www.frankfurt-ticket.de) | Tickets online buchen und selbst ausdrucken unter www.shooter.de
Veranstalter: Premium Event GmbH in Kooperation mit Shooter Promotions GmbH
Weitere Infos unter: www.shooter.de | www.bobbymcferrin.com | www.hanseatische-konzertdirektion.de

gw

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

oben