„Städel Museum“ feiert 200. Geburtstag ganz groß … Kunst- und Kulturminister Boris Rhein gratulierte beim Festakt!

17 Mrz
2015
Bild: Städel Museum

Bild: Städel Museum

Frankfurt am Main Das Städel ist zweifellos eines der bedeutendsten und erfolgreichsten Museen der Stadt Frankfurt und gilt als eines der renommiertesten Kunstmuseen Europas. In diesem Jahr feiert das Museum seinen 200. Geburtstag. Auch Kunst- und Kulturminister Boris Rhein gratulierte beim Festakt.

Johann Friedrich Städel vermachte den Bürgern der Stadt Frankfurt sein Vermögen und seine Kunstsammlung. Damit schaffte er die Grundlage für das heutige Städel Museum. Aus der Leidenschaft eines einzelnen Bürgers entstand mithilfe des Engagements vieler eine umfassende und exklusive Sammlung von Werken des späten Mittelalters bis zur Gegenwart und eines der renommiertesten Museen in Europa.

„Das Städel zählt zu den kulturellen Aushängeschildern Hessens und Deutschlands. Ich gratuliere dem Museum für den herausragenden Beitrag, den es für die Region, das Land Hessen und all seine Besucher leistet und bin mir sicher, dass die nächsten 200 Jahre ebenso qualitätsvoll, innovativ und wegweisend weitergehen. Die Hessische Landesregierung unterstützt das Städel Museum jährlich mit rund 400.000 Euro und leistet einen Beitrag, diese einzigartige Kunstsammlung zu bewahren“, so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Die Sammlung des Städels umfasst heute 3.000 Gemälde, von denen 1.000 in der Ausstellung zu sehen sind. Die Graphische Sammlung mit 100.000 Zeichnungen und Druckgrafiken ist in einem Präsenzsaal zugänglich, zudem sind ausgewählte Werke im Ausstellungssaal zu sehen. Zum Bestand des Städels gehören außerdem 600 Skulpturen und eine Präsenzbibliothek mit 115.000 Bänden.

Das Städel Museum ist ein gutes Beispiel dafür, dass kulturelle Institutionen nur dann Bestand haben und sich fortentwickeln können, wenn Menschen an sie glauben und sie unterstützen. Die Formen der Förderung sind so vielfältig wie die Menschen, die sich einbringen:

Von kleinen oder größeren, einmaligen oder regelmäßigen Spenden bis zu Zustiftungen, Schenkungen und Nachlässen. Als Paten für einen der Sammlungssäle, eines Oberlichtes der prägnanten Gartenhalle oder auf der Mäzenenwand im zentralen Treppenhaus, sind jene Unterstützer genannt, die sich großzügig und langfristig für das Museum engagieren.

Bankverbindung – Kontoinhaber: Städel Museum, Kontonummer: 096 031 005, Bankleitzahl: 50 070 010, Bank: Deutsche Bank AG Frankfurt, SWIFT: DEUTDEFFXXX, IBAN: DE08500700100096031005

Ein Frankfurter Museum von Weltrang

Die hohe Aktivität im Forschungs-, Ausstellungs- und Vermittlungsbereich sowie die herausragende Qualität der Sammlung sichern dem Städel einen hochrangigen Platz in der internationalen Museumslandschaft. Als bedeutendste kulturelle Bürgerstiftung in Deutschland steht das Städel darüber hinaus beispielhaft für ein breites bürgerschaftliches Engagement, das ganz wesentlich zur Erhaltung und Entwicklung dieser Kulturinstitution beiträgt. 2015 feiert das Städel sein 200-jähriges Bestehen ganz groß … und erweitert in diesem Zusammenhang das Erlebnis-Museum in den digitalen Raum.

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben