Letzte Gelegenheit: Concertgebouworkest unter der Leitung von Chefdirigent Mariss Jansons – am 14.02. in der ‚Alten Oper Frankfurt‘

11 Feb
2015
Bild: Marco Borggreve

Mariss Janson • Bild: Marco Borggreve

Frankfurt am Main – Richard Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60 – Gustav Mahler Sinfonie Nr. 4 G-Dur … Besetzungsänderung: Koninklijk Concertgebouworkest – Leitung: Mariss Jansons … Sopran: Dorothea Röschmann (neu, anstelle Genia Kühmeier): Samstag, 14. Februar, 20:00 Uhr,  Großer Saal, Alte Oper Frankfurt am Main.

Mariss Jansons und das Koninklijk Concertgebouworkest: Wenn der lettische Dirigent mit Ende der Spielzeit 2014/15 seinen Posten als Chefdirigent des Amsterdamer Orchesters aufgibt, geht eine elfjährige Zusammenarbeit zu Ende, die von vielen gemeinsamen Erfolgen geprägt wurde.

Gleich zweimal beförderte die Fachpresse die Niederländer bei Umfragen auf Spitzenplätze, darunter einmal auf Platz eins unter allen Orchestern der Welt. Ausgedehnte Tourneen an die bedeutendsten Konzertsäle weltweit wurden unternommen, herausragende Einspielungen vorgelegt, darunter eine Gesamtaufnahme der Sinfonien Gustav Mahlers, mit der das Orchester seine große Mahler-Tradition fortführt. 

Für das Frankfurter Publikum ergibt sich am Samstag, 14. Februar, zum letzten Mal die Gelegenheit, das Concertgebouworkest unter der Leitung von Mariss Jansons als Chefdirigent zu erleben – mit Musik Gustav Mahlers.

Von 20:00 Uhr an interpretieren die Musiker im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt zunächst Richard Strauss‘ Orchestersuite „Der Bürger als Edelmann“ op. 60 und im Anschluss Mahlers vierte Sinfonie G-Dur.

Mit seiner Vierten hatte Mahler zu Beginn des 20. Jahrhunderts all jene verblüfft, die ihn bereits als Komponisten pathetischer Klänge abgespeichert hatten. Die Vierte aber schlägt schlichte Töne an – besonders im Finalsatz, in dem Mahler das Wunderhorn-Gedicht „Das himmlische Leben“, eine kindliche Version vom himmlischen Schlaraffenland, vertont.

Den Solopart übernimmt Dorothea Röschmann, die seit ihrem umjubelten Debüt 1995 bei den Salzburger Festspielen weltweit auf den großen Opernbühnen und Konzertpodien gefeiert wird. Sie springt für Genia Kühmeier ein, die ihren Auftritt krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste.

Tickethotline: 0 69 / 13 40 400  ▪  www.alteoper.de

gw 

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben