Am 22.01. ist der offizielle „deutsch-französische Tag“: Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichneten 1963 den Freundschaftsvertrag

20 Jan
2015

Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Ludwig Wegmann / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Bild: Bundesarchiv, B 145 Bild-F015892-0010 / Ludwig Wegmann / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Frankfurt am Main – Die deutsch-französische Freundschaft lebt – auch postalisch! Am kommenden Donnerstag ist der offizielle „deutsch-französische Tag“, denn am 22. Januar 1963 unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle in Paris den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Dieser verpflichtet beide Regierungen zum Austausch in der Sicherheits- und Kulturpolitik.

„Austausch“ ist auch das Zauberwort bei den postalischen Verbindungen beider Länder, die zum Jahrestag des sogenannten „Elysee´-Vertrages“ kurz skizziert werden sollen und bei denen Frankfurt eine Schlüsselrolle spielt.

30 Prozent mehr Pakete nach Frankreich:
Das Internationale Postzentrum (IPZ) am Frankfurter Flughafen ist Deutschlands postalisches Tor zur Welt und auch der zentrale Knotenpunkt, wenn es um Postverbindungen mit Frankreich geht. In der IPZ-Export-Hitliste rangiert die Grande Nation, hinter Österreich, sogar auf Position zwei. Im letzten Jahr wurden rund 3.400.000 Pakete nach Frankreich transportiert. Etwa 30 Prozent mehr als noch 2013. Auch die Briefpost konnte 2014 gegenüber dem Vorjahr um fünf Prozent zulegen. Im letzten Jahr wurden etwa 3.340 Tonnen Briefpost über den Rhein transportiert.

Täglich Frankfurt – Roissy und retour:
Das Pendant des IPZ in Frankreich ist das Austauschamt der französischen Post in Roissy bei Paris. Dorthin fahren von Frankfurt aus täglich fünf LKW mit Post. Drei Postlaster fahren jeden Tag die umgekehrte Richtung und bringen Sendungen von Roissy nach Frankfurt. Während der postalischen Starkverkehrszeit vor Weihnachten haben die Frankfurter Postler sogar 25 LKW täglich nach Paris geschickt. Unterstützt wird das Postzentrum am Frankfurter Flughafen beim deutsch-französischen Postaustausch vom Ableger des IPZ in Niederaula sowie von der Internationalen Frachtstation in Lahr. Dort geht es allerdings eher um grenznahe Verkehre, etwa nach Erstein bei Straßburg.

„Il est arrivé!“:
Und auch ein französisches Frachtgut der ganz besonderen Art wird im Internationalen Postzentrum umgeschlagen und von hier aus in alle Welt transportiert. Jeden dritten Donnerstag im November bearbeiten 1.600 Mitarbeiter des IPZ nämlich nicht nur drei Millionen Briefsendungen und 20.000 Pakete und Päckchen, sondern auch noch jede Menge Sendungen mit „Beaujolais primeur“. Der Kultwein, um den es in jedem Jahr wieder aufs Neue einen Riesen-Hype gibt, wird vom IPZ in Frankfurt aus an Weinliebhaber in der ganzen Welt versandt.

„Das ist jedes Jahr wieder etwas ganz besonderes. Dann packen unsere Mitarbeiter im IPZ ganze Container voll mit dem neuen Beaujolais und schicken ihn von hier aus in fast jeden Winkel der Welt“, sagt Thorsten Sommer, Transportexperte beim IPZ. Warum Frankfurt? „Ganz einfach deshalb, weil wir von hier aus jeden Tag 256 Destinationen in aller Welt erreichen, so viele wie sonst nirgends“, ergänzt Thorsten Sommer.

www.dpdhl.com

Deutsche Post – Die Post für Deutschland
Die Deutsche Post ist Europas größter Postdienstleister und der Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt. Mit der starken Marke Deutsche Post baut das Unternehmen seinen Status als „Die Post für Deutschland“ weiter aus und verfügt zudem über eine führende Position im internationalen Brief- und Warenverkehr. Mit ihren rund 150.000 Mitarbeitern wird die Deutsche Post die Verknüpfung von physischer und elektronischer Kommunikation weiter vorantreiben und so ihre Stellung als umfassender Dienstleister für sichere, einfache und zuverlässige Kommunikation ausbauen. Die Deutsche Post ist Teil des Konzerns ‚Deutsche Post DHL‘.

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben