Schon über 16.000 Briefe aus der ganzen Welt in der Weihnachtspostfiliale St. Nikolaus eingetroffen

17 Dez
2014
Bild: Deutsche Post

Bild: Deutsche Post

St. Nikolaus im Warndt – Endspurt für Kinderbriefe: Der Postbote bringt Tag für Tag Säckeweise Post … Selbsteingeworfene Briefe im neuen Briefkasten des Nikolaus!

Bereits über 16.000 Briefe aus der ganzen Welt erreichten bisher den Nikolaus in der Weihnachtspostfiliale St. Nikolaus. Die rund 30 Helferinnen und Helfer des Nikolaus haben zurzeit viel zu tun.

Peter Gerecke, Vorsitzender des Festausschusses St. Nikolaus: “16.000 Briefe bedeuten: 16.000 Mal Briefe öffnen, 16.000 Mal Briefe lesen, 16.000 Mal Briefe beantworten, 16.000 Mal Briefe einkuvertieren, 16.000 Mal Adressen schreiben und schließlich 16.000 Mal Briefe stempeln. – Dies alles geschieht ehrenamtlich mit der Unterstützung durch die Deutsche Post.“

In den letzten Tagen vor Weihnachten werden nochmals 2.000 Briefe erwartet. „Jeder Brief wird auch beantwortet, denn“ so Gerecke weiter, „die Kinder warten auf den Brief vom Nikolaus, und diese wollen wir nicht enttäuschen.“

Neben der Briefaktion ist die Weihnachtspostfiliale in der Alten Schule, Im Spitzenfeld 1, 66352 St. Nikolaus, täglich -außer sonntags- geöffnet:

Montag bis Freitag: 16:30 bis 18:30 Uhr sowie
Samstag: 10:00 bis 11:30 Uhr und am
Heiligabend, 24.12.: 10:00 bis 12:00 Uhr.

Seit diesem Jahr können auch Päckchen und Pakete dort aufgegeben werden. Der Idealfall für den Festausschuss St. Nikolaus: Geschenke aus dem Bastelmarkt einkaufen, Weihnachts-Packset kaufen, alles bei einer Tasse Kaffee und einem Stückchen Kuchen verpacken und dann verschicken.

Übrigens: Alle Einnahmen werden an soziale Einrichtungen gespendet.

Adresse des Nikolaus:

An den Nikolaus
66351 St. Nikolaus

Und hier das Versprechen des Nikolaus: „Jeder Brief, der uns bis zum 24. Dezember erreicht, wird auch beantwortet.“  –  www.Nikolauspostamt.de

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben