Tag des offenen Denkmals am 14.09.: Unter dem Motto „Farbe“ präsentieren sich über 510 Denkmale!

10 Sep
2014
Peter-Behrens-Bau, Ausstellungshalle • Bild: Infraserv Höchst

Peter-Behrens-Bau, Ausstellungshalle • Bild: Infraserv Höchst

Wiesbaden Kunst- und Kulturminister Boris Rhein informierte über den „Tag des offenen Denkmals“, der am kommenden Sonntag, 14. September, zum 21. Mal in ganz Deutschland stattfindet. In diesem Jahr präsentieren sich mehr als 510 hessische Denkmale unter dem Motto „Farbe“.

Von bunten Fachwerkhäusern, Kirchen und Klöstern über großbürgerliche Villen und archäologische Ausgrabungen bis hin zu einem ehemaligen Polizeigefängnis gibt es viel zu entdecken.

„Wir haben die Aufgabe, unsere Kulturdenkmale als unser historisches Erbe zu schützen und für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Die Denkmale sind Quellen und Zeugnisse unserer Geschichte und Entwicklung, mehr noch – sie sind identitätsstiftend für alle Hessinnen und Hessen. Deshalb freue ich mich sehr, wenn möglichst viele Menschen am kommenden Sonntag die Gelegenheit nutzen, um beispielsweise an einer Führung durch ein historisches Gebäude teilzunehmen, das nur an diesem einen Tag für die Öffentlichkeit zugänglich ist“, so Boris Rhein.

Der Minister betonte, dass das öffentliche Verständnis für die Denkmalpflege wichtig sei und bedankte sich gleichzeitig für das enorme ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich, ohne das es um den Erhalt der Denkmale in unserem Land schlecht bestellt wäre.

„Mein großes Dankeschön geht daher an alle, die sich der Denkmalpflege ehrenamtlich verschrieben haben. In Hessen setzen sich derzeit rund 700 Vereine für die Denkmalpflege ein. Das ist nicht selbstverständlich und verdient deshalb besonderes Lob und Anerkennung. Damit unser schützenswertes Kulturgut auch für die Zukunft erhalten werden kann, stellt die Landesregierung für die Denkmalpflege in diesem Jahr knapp acht Millionen Euro zur Verfügung“, betonte Boris Rhein.

Diese Gelder erhalten die Eigentümer denkmalgeschützter Gebäude als Zuschüsse für notwendige Sanierungen. Darüber hinaus investiert das Land zusätzlich in den Erhalt seiner eigenen historischen Liegenschaften: rund 50 Burgen, Schlösser und Parks, wie beispielsweise das einzigartige Rokokoschloss Wilhelmsthal in Kassel-Calden.

Insgesamt sind in Hessen rund 60.000 Einzeldenkmäler registriert, dazu kommen etwa 3.000 Gesamtanlagen. Eine Liste aller am „Tag des offenen Denkmals“ geöffneten Denkmale in Hessen sowie die Öffnungs- und Führungszeiten, gegliedert in Städte, Landkreise und Regierungsbezirke, finden Sie unter: http://lfdh.db.rjm.de/Tag_des_offenen_Denkmals/

DENKmal… Zeitung zum „Tag des offenen Denkmals 2014“ in Hessen: https://wissenschaft.hessen.de/sites/default/files/media/hmwk/denkmalzeitung_2014_final.pdf

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben