Nichts ist sooo wichtig, wie der heutige Tag! Wer gut zu sich selbst ist, hat es im Leben leichter!

29 Aug
2014

Johann Wolfgang von Goethe • Bild: Joseph Karl Stieler [Public domain], via Wikimedia Commons

Johann Wolfgang von Goethe • Bild: Joseph Karl Stieler [Public domain], via Wikimedia Commons

Oft genug verlieren wir im hektischen Alltag unser eigentliches Lebensziel aus den Augen! Entscheiden Sie sich für IHR Lebensziel … Sie werden feststellen, wie ein solches Ziel Ihre Kräfte sammelt und Ihnen Klarheit und neue Zielstrebigkeit verleiht.

Suchen Sie ‚Tiefe in allen Beziehungen‘ und seien Sie ‚ein Segen für andere‘! Vertrauen Sie der Liebe – und gehen ihr auf den Grund. In der Parabel vom „Kleinen Prinzen“ von Antoine de Saint-Exupéry – jenen Geschichten von der Suche des Menschen nach Glück – heißt es so wunderbar: „Adieu – hier mein Geheimnis: Es ist ganz einfach: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Und von Johann Wolfgang von Goethe stammt der bekannte Satz: „Nichts ist so wichtig wie der heutige Tag.“  Darum: Lebe – statt gelebt zu werden. Entscheide dich heute für das Leben! 

Im Augenblick leben, achtsam sein, bewußt die Gegenwart auskosten … und sich nicht so wichtig nehmen! Hören Sie auf Ihr Herz, Ihr Bauchgefühl und Ihre Träume. Jeweils ‚das Heute‘ gut zu bewältigen, das ist genug Herausforderung für das Leben.

„Es bringt nichts, sich unter Druck zu setzen. Wer überzogene Ansprüche hat, steht sich selbst im Wege. Wer gut zu sich ist, hat es im Leben leichter. Man muss aufwachen und erkennen, was wirklich wichtig ist. Innehalten statt hetzen. Dinge reifen lassen – und seinen eigenen Rhythmus suchen. Das rechte Maß in allem finden. Tun, was Leib und Seele gut tut. Sich selbst und andere mit nachsichtigeren Augen betrachten“, rät der Benediktiner-Mönch Pater Dr. Anselm Grün.

Das Geheimnis der Lebenskunst ist: Ein Urvertrauen zu sich selbst! Sorgen Sie sich nicht! Leben Sie jetzt! Klammern Sie sich nicht an das, was einmal war, sondern leben Sie im Jetzt und Heute! Denken Sie daran: Was man nicht ändern kann, das sollte man auch nicht zu sehr verinnerlichen, sondern ‚trotzdem‘ optimistisch in die Zukunft schauen und jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr in vollen Zügen genießen.

Die Aussage unseres POSITIV-MAGAZINS „Die Welt gehört den Optimisten“ bewahrheitet sich immer wieder!

Der große Humanist und Menschenkenner Erasmus von Rotterdam brachte das Geheimnis des Glücks in einem Satz auf den Punkt: „Der sein zu wollen, der du bist!“ …

FAZIT: Versöhn dich mit dir selbst! … Nimm dir Zeit – gib deiner Seele Atem! … Erkenne dein Ziel! … Dann ist Frieden in dir! Dann ist alles gut! … Wovor du wegläufst und wonach du dich sehnst – beides ist in dir selber!

Elisabeth Engel

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben