‚Erste Hilfe‘: ASB gewinnt beim ‚SAM.I. Contest‘ … Europäische Nachwuchssamariter wetteiferten in Italien

13 Aug
2014
Bild: obs/ASB-Bundesverband/ANPAS

Bild: obs/ASB-Bundesverband/ANPAS

Adria/Venedig (ots) Rund 80 Jugendliche aus ganz Europa haben sich drei Tage lang beim 5. SAMARITAN CONdigTEST in Italien in Erster Hilfe gemessen.

Für den ASB gab es zwei erfreuliche Ergebnisse: Die Jugendlichen aus Hessen gewannen den Wettbewerb in ihrer Altersklasse. Juliane Säger aus Bayern wurde beste Schülerin. Die beste Schülergruppe kam vom Weißen Kreuz aus Südtirol.

„Das gibt Hoffnung für eine sichere Zukunft mit qualifizierten Ersthelfern“, freute sich Bundesgeschäftsführer Christian Reuter, Generalsekretär von SAMARITAN INTERNATIONAL nach der Siegesfeier. „Zu sehen, mit welchem Engagement und welcher Motivation die Jugendlichen in den Wettbewerb gestartet sind, hat mich beeindruckt.“

Die Jugendlichen zwischen zwölf und 27 Jahren bewiesen in verschiedenen Disziplinen ihr Können in Erster Hilfe. Neben der Theorie stand dabei das Praxiswissen im Mittelpunkt.

An vier Orten im historischen Venedig lösten die Teams Erste-Hilfe-Aufgaben. Die Lagunenstadt bot hierfür bei strahlendem Sonnenschein eine unvergleichliche Kulisse. Auch die Kreativität der einzelnen Teams wurde dabei bewertet. So führten die Mädchen und Jungen unter dem Motto „Heroes without Superpowers“ kleine Theaterstücke auf.

20 Jahre SAMARITAN INTERNATIONAL konnten im Rahmen der Veranstaltung ebenfalls gefeiert werden. Das Netzwerk wurde im August 1994 vom ASB in Köln mitbegründet. SAM.I. ist ein internationales Netzwerk von 16 Samariter-Organisationen aus 15 verschiedenen Ländern mit drei Millionen Mitgliedern, 140.000 Freiwilligen und 35.000 Mitarbeitern.

Der SAMI.I. Contest findet alle zwei Jahre in einem anderen Mitgliedsland statt. Knut Fleckenstein MdEP, ASB-Bundesvorsitzender und Präsident von SAM.I sagte zum Abschluss: „Ich danke für die gelungene Organisation des SAM.I. Contests, für die Gastfreundschaft sowie die spannende und lehrreiche Zeit. Außerdem danke ich all unseren jungen Teilnehmern:

Ihr habt das Fundament für eine starke Zukunft in einem gemeinsamen Europa gelegt.“

Quelle: ASB-Bundesverband/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben