Tag des Cholesterins am 20. Juni: Erhöhte Werte sind die wichtigsten Herz-Kreislauf-Risikofaktoren

6 Jun
2014

tag-des-cholesterinsHaar (ots) – Am 20. Juni ist Tag des Cholesterins. Die Lipid-Liga (Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen e. V.) ruft an diesem Tag dazu auf, die Lipidwerte zu messen.

Denn erhöhte LDL-Cholesterinwerte gehören zu den wichtigsten beeinflussbaren Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Ob die gemessenen Werte zu hoch sind, hängt von der Risikokonstellation jedes Einzelnen ab.

Laut der „Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ (DEGS1), sind Fettstoffwechselstörungen bei Erwachsenen in Deutschland weit verbreitet. Aber nur etwa zwei von fünf Betroffenen wissen, dass ihre Cholesterinwerte erhöht sind. Daraus wird deutlich, wie wichtig es ist, die Cholesterinwerte regelmäßig messen zu lassen.

Um das eigene Herz-Kreislauf-Risiko abzuschätzen, sollte immer ein komplettes Lipidprofil erstellt werden. Hierzu gehören: Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin und Triglyzeride. Die Messung sollte nüchtern erfolgen (12 Stunden nach der letzten Nahrungsaufnahme).

Eine solche Kontrolluntersuchung aller Lipidparameter ist alle zwei Jahre zu empfehlen. Frühere Kontrollen sind erforderlich, wenn sich die Lebensumstände ändern, z. B. bei stärkerer Gewichtszunahme, oder der Entwicklung eines Bluthochdrucks. Welcher LDL-Cholesterinwert akzeptabel ist und welcher nicht, hängt davon ab, ob weitere Risikofaktoren vorliegen.

Bei der Abschätzung des individuellen Risikos können sogenannte Scores helfen, wie der Procam-Test der Assmann-Stiftung. Dieser errechnet anhand verschiedener Angaben das 10-Jahres-Risiko für einen Herzinfarkt. Daraus ergibt sich letztlich, welchen Zielwert für das LDL-Cholesterin Betroffene anstreben sollten.

Weitere Tipps und Hinweise unter: www.lipid-liga.de Die Website der DGFF e.V. bietet Informationen und Broschüren … und unter  www.cholesterin.msd.de  gibt’s Informationen für Betroffene, Lehrvideo, Quiz, Vorbeugungstipps, Rezepte und vieles mehr. Unter  www.assmann-stiftung.de/procam-studie/procam-tests findet man einen Test, mit dem sich das Herzinfarktrisiko in den nächsten zehn Jahren berechnen lässt.

Über MSD:  MSD gehört zu Merck & Co., Inc., mit Sitz in Whitehouse Station, N.J. (USA), einem global führenden Gesundheitsunternehmen. Mit seinen verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, Impfstoffen, Biologika und Präparaten für die Tiergesundheit in verschiedenen Therapiebereichen, bietet MSD in mehr als 140 Ländern umfassende und innovative Lösungen für Gesundheit. Besondere Anliegen von MSD sind darüber hinaus die Verbesserung der weltweiten Gesundheitsversorgung und der verbesserte Zugang zu Medikamenten … dafür engagiert sich MSD in weitreichenden Gesundheitsprogrammen und Partnerschaften. In Deutschland hat die Unternehmensgruppe ihren Sitz in Haar bei München. – www.msd.de

Quelle: MSD SHARP & DOHME GMBH, Haar/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben