Auf nach Neuseeland: Ein paar Plätze für bildungshungrige Schüler sind noch frei!

8 Mai
2014
 Bild: Allie_Caulfield, 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Der Haka ist ein ritueller Kriegstanz der Māori • Bild: Allie_Caulfield, 2.0 Generic (CC BY 2.0)

Ahrensburg – Für ein Schuljahr ins Ausland und die Welt entdecken – das ist bei jungen Menschen begehrt. Eines der attraktivsten Ziele ist Neuseeland. Wer sich für ‚downunder‘ interessiert, findet jetzt online umfangreiche Informationen im Schüleraustausch-Portal der gemeinnützigen Deutschen Stiftung Völkerverständigung.

Neuseeland gehört zu den begehrtesten Zielen der jungen Deutschen. Das liegt nicht nur an der Attraktivität des Landes, seiner Menschen und Natur. Hinzu kommt, dass Neuseeland ein international sehr anerkanntes Bildungssystem und für Austauschschüler eine breite Palette an Angeboten hat.

In den nächsten Wochen enden die Bewerbungsfristen für junge Menschen, die im Sommer 2014 starten wollen. Die gute Nachricht: Für die besonders begehrten Neuseeland-Programme gibt es noch freie Plätze. Bewerbungen sind bis Ende Mai / Anfang Juni möglich.

Für die Vorbereitung und die Auswahl des passenden Angebotes hat die Deutsche Stiftung Völkerverständigung auf ihrer Internetseite  www.schueleraustausch-portal.de  umfangreiche Informationen veröffentlicht: Unter dem Titel „Schüleraustausch Traumziel Neuseeland“ gibt es nicht nur Daten zu Land und Leuten, sondern auch einen Überblick über das Bildungssystem, Erfahrungsberichte, Stipendien-Informationen und den direkten Zugang zu den Programmangeboten seriöser deutschen Anbieter.

Dazu steht auf dem Portal ab sofort auch ein E-Book mit Praxistipps, Checklisten und aktuellem Marktüberblick zur Verfügung, das die Stiftung in Zusammenarbeit mit der Botschaft Neuseelands erstellt hat und das kostenfrei heruntergeladen werden kann.

Wer noch im Jahr 2014 nach Neuseeland will: Eine aktuelle Umfrage der Deutschen Stiftung Völkerverständigung hat ergeben, dass folgende Austausch-Organisationen noch Plätze für Neuseeland-Programme haben: Advised Studies, CAMPS International, Experiment e.V., MAP Sprachreisen, Neuseeland Educational Experience NZEE, SouthernCross.eu, STUDY NELSON, TravelWorks, TREFF und Xplore.

Einzelheiten zu den Programmen, Preise und Kontaktadressen für Bewerbungen gibt es auf dem Schüler-Austausch-Portal der Stiftung:  www.schueleraustausch-portal.de

Quelle: Deutsche Stiftung Völkerverständigung, Dr. Michael Eckstein/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben