Schnell, billig … und gesund? – „ZDFzeit: McDonald’s gegen Burger King“ mit Nelson Müller

5 Mai
2014
Bild: obs/ZDF/ZDF/Willi Weber

Bild: obs/ZDF/ZDF/Willi Weber

Mainz (ots)Über vier Milliarden Euro setzen die Fast-Food-Giganten McDonald’s und Burger King jedes Jahr allein in Deutschland um. In der „ZDFzeit“-Dokumentation „McDonald’s gegen Burger King“ nimmt Sternekoch Nelson Müller am Dienstag, 6. Mai, 20.15 Uhr, die beiden Schnell-Restaurants unter die Lupe.

Was ist dran an den Vorwürfen über schlechte Arbeitsbedingungen bei Burger King? Wer brät den besten Burger, wer verwendet die besten Zutaten, und wer ist am zuverlässigsten? Wer gewinnt das Fast-Food-Duell: McDonald’s oder Burger King?

Sowohl McDonald’s als auch Burger King haben treue Stammgäste, die jeweils auf die eine oder andere Küche schwören. Nelson Müller bittet seine Gäste zum Blindtest.

Für „ZDFzeit“ zerlegt ein Lebensmittelchemiker die beiden Fleischklopse in ihre Bestandteile: Was steckt wirklich drin in „Royal TS“ und „Whopper“? Wie viele Kalorien sind in den Billig-Menüs verborgen? Wo wird bei der Zubereitung gespart? Welche Zutaten sind gesund – und welche nicht?

In aufwändigen Labortests werden außerdem Cola, Shakes, Burger und Pommes untersucht. In den Softdrinks beider Unternehmen wurden erhöhte Werte von Gadolinium nachgewiesen … ein Element, das zum Beispiel als Kontrastmittel bei MRT-Untersuchungen verwendet wird. Wie gelangen diese Medikamenten-Rückstände in die Getränke?

Quelle: ZDF Presse und Information/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben