Die „App gegen Hunger“: Crowdfunding Projekt auf Erfolgsspur

2 Mai
2014
Bild: tischfrei.de GmbH

Bild: tischfrei.de GmbH

30 % des Finanzierungsziels sind bereits erreicht – Unterstützung bis 15. Mai möglich

Fulda (ots)Am 16. April hatten die tischefrei.de-Gründer unter www.startnext.de/tischefrei eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, um die Programmierung einer Smartphone-App zu realisieren, mit der in Restaurants gegen den Hunger anderer reserviert und gegessen werden kann.

Nach 2 Wochen sind nun 30 % des Finanzierungsziels in Höhe von insgesamt 8.900,– Euro erreicht. Noch bis 15. Mai kann jeder Einzelne aktiv werden und schon mit kleinen Beiträgen an der Vision einer Welt ohne Hunger mitbauen.

Als Gegenleistung winken „Dankeschöns“, wie z.B. ein Restaurant-Dinner mit dem ehrenamtlich arbeitenden Gründerteam, die namentliche Verewigung in der App, oder Restaurant-Gutscheine.

Die Nutzer der tischefrei.de-Smartphone App finden bundesweit mehr als 1.000 Restaurants, in denen kostenlos zu Gunsten der Deutschen Welthungerhilfe e.V. reserviert werden kann. Viele dieser Restaurants bieten zudem exklusive Online-Vorteile wie Gratis-Getränke, Rabatte oder spezielle Zugaben an. So profitieren alle: Der Restaurant-Besucher spart – und das Restaurant gewinnt zusätzliche Gäste, wofür es je Gast 50 Cent an tischefrei.de zahlt, die nach Abzug der laufenden Kosten zu garantiert mindestens je 25 Cent an die Welthungerhilfe gespendet werden.

Doch damit die Kosten der App-Programmierung tatsächlich gestemmt werden können, muss das Finanzierungsziel in Höhe von 8.900,– Euro komplett erreicht werden. Denn startnext-Kampagnen funktionieren nach dem „Alles oder Nichts“-Prinzip: Wird der Zielbetrag verfehlt, erhalten alle Unterstützer ihre Beiträge vollständig zurück. Der Verlauf der Kampagne kann auf www.startnext.de/tischefrei und auf www.facebook.com/Restaurantangebote mitverfolgt werden.

Über tischefrei.de: tischefrei.de ist Deutschlands erste Online-Plattform für Restaurant-Reservierungen mit Mehrwert. Restaurantbesucher finden hier schon mehr als 12.000 attraktive Angebote, die kostenlos gebucht und ganz ohne Gutscheine oder Coupons diskret im Restaurant wahrgenommen werden können. Für Gastronomen bietet das Portal die Möglichkeit, freie Tische zu vermarkten. Für jeden gebuchten Gast zahlt das Restaurant eine kleine Buchungspauschale, die nach Abzug der laufenden Kosten an die Welthungerhilfe gespendet wird – getreu dem Portal-Motto „Essen gehen und andere satt machen“.

Quelle: tischefrei.de/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben