„Klinik Königstein der KVB“ ist Gastgeber des 3. Königsteiner Kliniktages am 17. Mai

24 Apr
2014
Bild: Klinik Königstein der KVB

Bild: Klinik Königstein der KVB

Königstein im Taunus – Königstein im Taunus hat eine lange Tradition als Gesundheitsstandort. Zahlreiche Gäste besuchen den Heilklimatischen Kurort, um aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun … sie nutzen die erstklassige Luftqualität, das Mittelgebirgsklima, die vielfältigen Gesundheitsangebote der Stadt und natürlich die medizinische Kompetenz der sechs Königsteiner Kliniken.

Jede Klinik hat ihren eigenen Schwerpunkt und anerkannte Experten auf ganz unterschiedlichen Gebieten. Dazu zählen zum Beispiel Herzkreislauf, Bluthochdruck, Migräne, Burn-Out, Schlaganfall oder Depressionen. Viele Bürgerinnen und Bürger sind sich jedoch des Reichtums an Fachkompetenz in ihrem Heimatort gar nicht richtig bewusst.

Die Klinik Königstein der KVB oder die Migräne- und Kopfschmerzklinik werden zwar oft genutzt, um Gästen den Weg zu beschreiben, doch das Angebot dieser Häuser ist oft nicht genau bekannt. Dabei kommen Menschen nicht nur aus ganz Deutschland nach Königstein, um sich in die fachkundige Behandlung der Königsteiner Spezialisten zu begeben.

Für Königsteiner Bürgerinnen und Bürger sowie für Gäste des Heilklimatischen Kurorts bieten die sechs Königsteiner Kliniken am Samstag, 17. Mai, die Möglichkeit, die Häuser mit ihren unterschiedlichen Behandlungsschwerpunkten kennenzulernen. In diesem Jahr ist die Klinik Königstein der KVB, Sodener Straße 43, der Gastgeber und lädt gemeinsam mit der Stadt Königstein von 13.00 bis 16.00 Uhr alle Interessierten zum „3. Königsteiner Kliniktag“ ein.

Das Schwerpunktthema ist in diesem Jahr „„Bluthochdruck““, findet doch der Kliniktag am „„Welt-Hypertonie-Tag““ statt. Neben spannenden Vorträgen von Ärzten aus den Königsteiner Kliniken und einer Praxis für Urologie kann man sich an Ständen über die Kliniken und ihre Angebote informieren … den eigenen Blutdruck überprüfen – und sich zwischendurch bei einem kleinen Imbiss stärken.

Natürlich gehört zu einem Tag, der sich rund um die Gesundheit dreht, auch körperliche Betätigung: So kann man sich um 14.00 Uhr mit einer Heilklima-Therapeutin auf den „Herzwanderweg“ begeben, der an der Klinik startet und mit viel frischer Luft sicher Wunder gegen die Frühjahrsmüdigkeit wirkt.

Diese sechs Königsteiner Kliniken stellen sich am 17. Mai vor:

Klinik Königstein der KVB

Die Klinik Königstein der KVB ist eine Fachklinik für Herz- und Gefäßkrankheiten, Stoffwechsel, Diabetes und Orthopädie. 184 Zimmer, davon 12 Zweibettzimmer und 48 Zimmer für Begleitpersonen stehen im Haus zur Verfügung. Ernährung, Krankengymnastik, psychologische und soziale Betreuung, Bewegungs- und Beschäftigungstherapie gehören genauso zu den Behandlungsangeboten wie eine umfassende klinisch-medikamentöse Versorgung. In Zusammenarbeit mit nahegelegenen Herzzentren bietet die Klinik Rehabilitation und Anschlußheilbehandlung nach Bypassoperationen, Klappenoperationen, Herzkatheter-Therapien und Implantationen von Herzschrittmachern.

Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein

Die Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein wurde 1999 als Neubau an einem traditionsreichen Klinikstandort eröffnet. Hier befanden sich ab 1874 die von Dr. Dettweiler begründete Heilanstalt für Lungenkranke, eine 1909 von Kaiser Wilhelm II. eingeweihte Heilanstalt für kaiserliche Offiziere und ab 1964 die „Taunusklinik“, in der bereits neurologische Patienten behandelt wurden. Jährlich werden in der Klinik über 1.500 Patienten behandelt, davon sind 800 Schlaganfallpatienten. Durch die besondere Ausstattung der Klinik können auch schwer betroffene, überwachungspflichtige Patienten aufgenommen werden und damit frühestmöglich von einer Rehabilitationsbehandlung profitieren.

Migräne- und Kopfschmerzklinik Königstein

Die Migräne- und Kopfschmerzklinik hat es sich zum Ziel gesetzt, Kopfschmerzpatienten ein umfassendes Therapieangebot zu machen. Grundlage dafür sind aktuelle neurobiologische Erkenntnisse zu Kopfschmerzerkrankungen, ein bio-psychosoziales Verständnis des Schmerzes und eine hohe Akzeptanz der oft schwer beeinträchtigten Patienten. Die Behandlung erfolgt durch Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten.

Klinik Dr. Amelung

Die Klinik Dr. Amelung ist ein staatlich konzessioniertes Krankenhaus für Diagnostik und Therapie von psychiatrischen, psychosomatischen, neurotischen und neurologischen Erkrankungen sowie inneren Krankheiten. 92 Patienten können in dem denkmalgeschützten Gebäude stationär behandelt werden … von Ärzten, Diplom-Psychologen, Musik-, Kunst-, und Ergotherapeuten sowie speziell geschulten Schwestern. Autogenes Training, Entspannungsübungen sowie krankengymnastische und physikalische Therapien runden das Behandlungsangebot der Privatklinik ab.

Klinik Dr. Steib

Die Klinik Dr. Steib behandelt vor allem psychiatrische Krankheitsbilder, neurotische Störungen und psychosomatische Erkrankungen sowie in Einzelfällen Alkoholabhängigkeit. Angeboten werden unter anderem psychoanalytisch fundierte Einzel- und Gruppengespräche, Autogenes Training, Gestaltungstherapie und balneophysikalische Anwendungen. Die Klinik Dr. Steib ist als privates Krankenhaus anerkannt und verfügt über 36 Klinikbetten.

St. Josef-Krankenhaus

Das St. Josef-Krankenhaus ist ein Krankenhaus der Grundversorgung mit 45 Betten. Diese überschaubare Größe ermöglicht eine intensive persönliche Betreuung in Verbindung mit einem kompetenten medizinischen Angebot durch die Belegärzte des Krankenhauses. Dem Krankenhaus angeschlossen ist eine durch das Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation betriebene Dialysestation mit 16 ambulanten Plätzen.

Quelle: Königsteiner Kur GmbH – Almut Boller, Geschäftsführerin/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben