‚Fitness First‘ eröffnet die Outdoor-Saison: Ab April ist wieder Freiluft-Fitness angesagt

28 Mrz
2014
Bild: obs/Fitness First Germany GmbH

Bild: obs/Fitness First Germany GmbH

Frankfurt am Main (ots) – Running im Stadtpark, Walken am Flussufer oder Zirkeltraining im Wald – ab 22. April heißt es bei ‚Fitness First‘ wieder „Raus ins Freie!“.

Auch in diesem Jahr lockt der Fitness- und Gesundheitsdienstleister während der Sommermonate mit abwechslungsreichen Outdoor-Programmen an die frische Luft. Denn draußen Sport zu treiben, tut nicht nur dem Köper gut, sondern sorgt auch in Sachen gute Laune und Motivation für den Extra-Kick.

Drei verschiedene Kleingruppen-Workouts stehen bis Ende September bei Fitness First auf dem Programm. Dabei gibt es für jedes Alter und jeden Leistungsstand das richtige Angebot. So spricht der „freestyle Outdoor Circuit“ diejenigen an, die Ausdauer-, Kraft-, und Koordinationstraining suchen und sich in der Natur richtig auspowern möchten.

Als Equipment dienen mitgebrachte Kleingeräte wie ‚TRX Schlingentrainer‘ oder ‚Ropes‘ aus den Clubs … oder auch Parkbänke, Baumstämme oder Geländer. Die Einheiten werden kurz und intensiv durchgeführt, danach folgt eine Pause. Ein forderndes, effektives Workout mit garantiertem Spaßfaktor.

Wer im Sommer gerne sein Fitness Training durch Jogging erweitert, ist bei „Fitness Running“ richtig. Der Clou: In die Laufstrecken werden auch Treppen oder Mauern einbezogen, was für Abwechslung und zusätzliche Trainingseffekte sorgt. So kann man gleichzeitig Ausdauer, Koordination und Kraft trainieren.

Der Kurs wird in zwei Schwierigkeitsgraden für Lauf-Neulinge und Fortgeschrittene angeboten. Für alle, die es etwas langsamer angehen möchten, gibt es „Fitness Walking“. Der Kurs richtet sich insbesondere an Wiedereinsteiger und Anfänger, die ihre Leistungsfähigkeit nach und nach steigern möchten.

Die Outdoor-Programme stehen von April bis September flächendeckend in allen deutschen Städten auf den ‚Fitness First‘-Kursplänen. Einige Clubs bieten zudem zusätzliche Outdoor-Aktivitäten wie Volleyball oder Aquagym im Freibad an. Für Mitglieder ist die Teilnahme an den Outdoor-Programmen kostenlos. Allen Nicht-Mitgliedern, die den Freiluft-Spaß in der Gruppe einmal ausprobieren möchten, wird eine 10er-Karte zum Preis von 49,95 Euro angeboten.

 

‚Fitness First‘ ist einer der weltweit führenden Fitness- und Gesundheitsdienstleister mit rund 380 Fitness First Clubs in 16 Ländern. In Deutschland gibt es mehr als 80 Clubs mit über 270.000 Mitgliedern. Mit der optimalen Balance aus Training, Ernährung und Erholung wird die Möglichkeit geboten, seine Ziele zu erreichen – unabhängig von Alter, Figur oder Leistungsniveau. Dafür stehen den Mitgliedern zahlreiche Kraft-, Ausdauer- und Kleingeräte sowie bis zu 40 Gruppenfitnesskurse zur Verfügung. Großzügige Wellnessbereiche, Pools, Kinderbetreuung sowie weitere Serviceleistungen runden das Angebot von Fitness First Germany ab.

Quelle: Fitness First Germany GmbH/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben