Paul Breitner versteigert FC Bayern-Fußball zugunsten des Hilfsfonds Darmkrebs der Felix Burda Stiftung

18 Mrz
2014
utuelq1ui6uao5dvzpxf

Dieser Fußball hilft Familien in Not • Bild: Felix Burda Stiftung

München – Stiftungs-Testimonial Paul Breitner versteigert exklusiven FC Bayern-Fußball mit Original-Autogrammen der Spieler zugunsten des Hilfsfonds Darmkrebs.

Der Erlös geht an Familien, die durch Darmkrebs in finanzielle Not geraten sind. Die Auktion auf der Plattform ‚United Charity‘ läuft noch bis 26.März. Der Wert dieser Rarität wird mit 1.700 Euro angegeben.

Der ehemalige Profi und heutige Markenbotschafter des FC Bayern München, ließ auf dem Adidas-Spielball des Vereins den gesamten Kader aus dem Champions League-Finale 2013 sowie die Neuzugänge der Saison 2013/2014 unterschreiben und stellt diesen Fußball nun anlässlich des „Darmkrebsmonats März“ zugunsten der Felix Burda Stiftung zur Verfügung.

 „So etwas gibt es fast nicht mehr – das ist eine Seltenheit“, versichert Paul Breitner, der u.a. neben Philipp Lahm und Manuel Neuer selbst auf dem Einzelstück unterschrieben hat. Breitner unterstützt in diesem Jahr das Engagement der Felix Burda Stiftung und macht sich gemeinsam mit seiner Frau Hildegard in der Werbekampagne der Münchner Organisation für die Prävention von Darmkrebs stark.

Die exklusive Fan-Trophäe wird auf Deutschlands größter Charity-Auktionsplattform United Charity versteigert: http://www.unitedcharity.de/Home/Hilfsprojekte/Felix-Burda-Stiftung/Signierter-FC-Bayern-Ball

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes. Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März, sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden.

Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell „Faszination Darm“ die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile ein starkes deutschlandweites Bewusstsein für die Prävention von Darmkrebs.  –  www.felix-burda-stiftung.de

Felix Burda Stiftung/mynewsdesk/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben