Fußballeuphorie – im Großen wie im Kleinen!

3 Jul
2010
Klumpfuß

SG Klumpfuß 04

Die Weltmeisterschaft in Südafrika versetzt Deutschland in beste Stimmung, selbst das Wetter erinnert sich an das „Sommermärchen“ von 2006 und spendet Sonne satt. Die Mehrheit der Deutschen glaubt zuversichtlich an einen Sieg der deutschen Mannschaft gegen Argentinien, selbst der größte Zweifler traut Löws Team zumindest eine gute Leistung in diesem Spiel zu.

Es gibt aber mindestens eine Sache, die noch schöner ist, als im Sommer – sei es auf der Fanmeile, im Biergarten oder dem Balkon mit Freunden – Fußball zu schauen und das Nationalteam zu feiern: Selbst Fußball zu spielen um sich selbst zu feiern. Wem das Kicken in den traditionellen Vereinen nicht zusagt, dem sei geraten, jetzt während der Zeit großer Fußballbegeisterung seine Clique für die Idee einer eigenen kleinen Fußballmannschaft auf Kleinfeld zu begeistern. So geschehen während der EM 2004, die zwar von der deutschen Mannschaft mit einem Vorrundenaus beendet wurde, aber zur Initialzündung für die Freizeitkicker der SG Klumpfuss 04 wurde. Fünf Feldpieler, ein Torwart und einige Ergänzungsspieler,  alle freundschaftlich miteinander verbunden, kicken seitdem einmal die Woche als lockeres Training zusammen, das stets mit einem gemeinsamen Bierchen ausklingt und messen sich in einer Hobbyliga jeden Montag in einem Ligaspiel mit ähnlich gesinnten Freizeit- oder Betriebskickern. Somit kicken die Klumpfüsse, deren Vereinsname zu Beginn Spielkultur und individuelle technische Fähigkeiten vortrefflich beschrieb, mittlerweile seit 5 Jahren und inzwischen sogar mit 2 Teams in einer Liga des Hessischen Betriebssportverbands mit und sehen sich genauso wie Löws Jungs in der Erfolgsspur. „Dieses Jahr holen wir den Titel“, ist sich Michael F., Stürmer der Klumpfüsse sicher. Ob er damit den WM-Titel oder die Kleinfeldmeisterschaft meint – wer weiß?

Jens Hoffmann/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben