WELTTAG DES BUCHES: Am 23.04.2014 wird eines der ältesten Kulturgüter der Welt gefeiert

8 Feb
2014
Bild: obs/Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

Bild: obs/Börsenverein des Dt. Buchhandels e.V.

Frankfurt am Main (ots) Am 23. April 2014 ist der schönste Tages des Jahres für alle Lesefreunde, denn es wird eines der ältesten und doch ewig jungen Kulturgüter der Welt gefeiert: Das Buch!

Da geteilte Freude bekanntlich doppelte Freude ist, machen die Stiftung Lesen und der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Kooperation mit der Kampagne „Vorsicht Buch!“ Lesefreunde bundesweit zu Buchschenkern: Alle, die sich vom 10. bis 28. Februar unter http://www.welttag-lesefreunde.de/ registrieren, können aus einer Liste mit 11 Titeln ihr Lieblingsbuch auswählen.

Mit etwas Glück ist man einer von 20.000 Buchschenkern und erhält zwischen dem 16. und 23. April in der gewählten Buchhandlung oder Bibliothek ein persönliches Buchpaket mit zehn Exemplaren dieses Titels zum Verschenken an Freunde, Bekannte, Verwandte oder aber gänzlich Unbekannte.

Ziel der Aktion ist es, über ein persönliches Buchgeschenk und das Teilen von Lesefreude auch diejenigen für das Lesen zu begeistern, die bisher wenig oder gar nicht zum Buch greifen. Dazu Autorin und Moderatorin Amelie Fried: „Die Aktion Lesefreunde unterstütze ich, weil ich selbst eine leidenschaftliche Leserin bin und möglichst viele Menschen zum Lesen bewegen möchte.“

Das Buch erfreut sich als Geschenk nach wie vor größter Beliebtheit. Laut einer repräsentativen Umfrage haben gut zwei Drittel aller Befragten in den vergangenen zwölf Monaten ein Buch verschenkt.  …

Es gibt unendlich viele Wege, als Buchschenker seine Mitmenschen glücklich zu machen. Kreativität ist gefragt beim Teilen der Lesefreude mit Familie, Freunden und Verwandten. So wird der Welttag des Buches 2014 für viele ein ganz besonderer Feiertag.

Ablauf:  10. – 28. Februar: Registrierung unter www.welttag-lesefreunde.de  ~~  16. – 23. April: Abholung der Bücher in der gewünschten Buchhandlung oder Bibliothek  ~~  23. April: Welttag des Buches

Über den Welttag des Buches: Der „Welttag des Buches“ wird in diesem Jahr zum 19. Mal in über 100 Ländern gefeiert. Die UNESCO-Generalkonferenz hat 1995 den 23. April zum „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ausgerufen. Das Datum geht auf einen Brauch in Katalonien zurück. Dort werden zum Namenstag des Schutzheiligen St. Georg Rosen und Bücher verschenkt. Der 23. April ist zugleich der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Die Partner: Initiatoren: Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels Verlagspartner: Aufbau, Blanvalet, Carlsen, Droemer Knaur, dtv, Goldmann, Heyne, Piper, Rowohlt, S.Fischer, Ullstein. Unterstützer: Deutsche Post, Arvato AG, Deutscher Bibliotheksverband, Holmen, Network, World Book Night.

boxoffice Reichel-Heldt Fehr GbR/-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben