Zwei Briten gewinnen die härteste Ruderregatta der Welt: „Talisker Whisky Atlantic Challenge“

17 Jan
2014
Quellenangabe: obs/Diageo Deutschland GmbH/Ben Duffy LtoR

Quellenangabe: obs/Diageo Deutschland GmbH/Ben Duffy LtoR

Antigua (ots) – Die Briten Mike Burton und Tom Salt (Team „Locura Rows the Atlantic“) haben 15 internationale Teams im Kampf um den Sieg bei der härtesten Ruderregatta der Welt geschlagen: „Talisker Whisky Atlantic Challenge“.

Sie konnten das zermürbende 3.000-Seemeilen-Rennen von La Gomera (Kanarische Inseln) nach Antigua mit einer Gesamtzeit von 41 Tagen, 2 Stunden und 38 Minuten für sich entscheiden.

Die Mitglieder des Teams „Locura Rows The Atlantic“: Mike (53 Jahre) und Tom (30 Jahre) wechselten sich während des anstrengenden Rennens zugunsten der wohltätigen Organisation „Generous Hearts Foundation“ alle 2 Stunden mit dem Rudern ab. Der Ruderer Tom kommentierte den Sieg folgendermaßen:

„Mike und ich, wir sind beide hellauf begeistert, dass wir die Talisker Whisky Atlantic Challenge gewonnen haben! Extreme Herausforderungen sind uns nicht fremd, aber das war mit Sicherheit die härteste Aufgabe, die wir je gemeistert haben. Wir wurden sowohl physisch als auch psychisch bis an unsere Grenzen gebracht … und darüber hinaus. Wir werden unseren Sieg zusammen mit unseren Freunden und Familien feiern – und uns endlich den Burger gönnen, von dem wir seit Beginn des Rennens geträumt haben!“

Die Talisker-Markenmanagerin Sophie Brookes erklärte: „Die Talisker Whisky Atlantic Challenge 2013/14 hat ihrem Ruf als härteste Ruderregatta der Welt definitiv alle Ehre gemacht. In diesem Jahr waren die Wetterbedingungen für unsere Teams besonders hart. Sie gerieten bereits wenige Tage nach Beginn des Rennens in einen heftigen Sturm. Talisker wird auf der rauen Insel Skye in Schottland hergestellt – manchmal spiegeln sich darin die rauen Bedingungen wider, denen die Ruderer ausgesetzt sind. Mike und Tom haben vom ersten Tag an unbedingten Siegeswillen gezeigt. Wir gratulieren ihnen im Namen des gesamten Talisker-Teams zu ihrem phänomenalen Sieg.“

Das Team mußte gegen 12 Meter hohe Wellen, tropische Stürme, Seekrankheit, Schlafmangel und extrem schmerzhafte Wunden ankämpfen.

Am 04. Dezember 2013 starteten 16 Teams aus der ganzen Welt von La Gomera (Kanarische Inseln) aus, um an der Talisker Whisky Atlantic Challenge teilzunehmen. Zwei Teams mussten aus der Luft gerettet werden, nachdem ihre Boote gekentert waren – und ein Team wurde von einem vorbeifahrenden Frachtschiff aufgenommen. Somit verblieben nur noch 13 Teams, die weiterhin an der härtesten Ruderregatta der Welt teilnehmen konnten.

Quelle: Diageo Deutschland GmbH/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben