Die Chaîne des Rôtisseurs zu Gast im „Grandhotel Hessischer Hof“, Frankfurt am Main

16 Dez
2013
Michel Prokop, Bailli von Hessen (li.) und Hoteldirektor Eduard M. Singer • Bild: Gertrud E. Warnecke

Michel Prokop, Bailli von Hessen (li.) und Hoteldirektor Eduard M. Singer • Bild: Gertrud E. Warnecke

Frankfurt am Main  –  Man musste schon zweimal hinsehen … stehen wir wirklich vor dem ‚Grandhotel Hessischer Hof’? Es ist rundherum eingehüllt – und das noch bis zum Februar 2014. Bis dahin entsteht auf der obersten Etage ein Fitnessbereich mit Dachterrasse, eine exklusive Präsidentensuite und eine völlig neue Fassade.

Doch im Entrée ‚erkannten’ wir das Grandhotel natürlich gleich wieder. Mit Champagner und köstlichen Gaumenfreuden wurden wir empfangen und von Bailli Michel Prokop begrüßt, der kurz zuvor mit großer Zustimmung zum neuen Bailli von Hessen gewählt wurde (diese wurde notwendig durch den gesundheitlichen Zustand von H. Joachim Freytag, der über 14 Jahre als Bailli von Hessen die Bailliage äußerst erfolgreich leitete und bei allen Mitgliedern und Freunden große Anerkennung erwarb).

Das ‚Advents-Dîner’ im exklusiven privaten 5-Sterne-Luxushotel – Gewinner des „World Luxury Hotel Award 2013“ in der Kategorie „Best Luxury Business Hotel Germany“ – ist inzwischen schon zur beliebten Tradition geworden.

Maître Hôtelier Eduard M. Singer hieß uns im weihnachtlich zauberhaft dekorierten Festsaal mit einfühlsamen Worten sehr herzlich willkommen, beglückwünschte Michel Prokop zum neuen Bailli von Hessen und stimmte uns auf einen kulinarisch-musikalischen Abend ein … mit der Künstlerin Lucianne Brady an ihrer Harfe (einem der ältesten Musikinstrumente der Welt), und Ensemblemitgliedern vom „Papageno Musiktheater am Palmengarten“: Esther Hock (Sopran), Timon Führ (Bass-Bariton) und die Pianistin Seung-Jo Cha. Diese begabten jungen Künstler erfreuten und begeisterten uns zwischen den Gängen mit bekannten klassischen Melodien und ihren klangvollen Stimmen.

Von Küchenchef Marco Wenninger und seiner kreativen Mannschaft wurden wir auf das Allerfeinste verwöhnt: Törtchen von Rilletes und Gänseleber ~~~ Essenz von Hummer mit Vanille-Apfel-Canneloni ~~~ Eismeerlachsforelle mit Basilikum-Quino und Mango ~~~ Vogelsberger Rehrücken mit Rumtopfsauce und gebackenen Griesbällchen ~~~ Himbeercruble, Schokoladen-Kaffeeschaum und Portweineis … und hervorragenden französischen Weinen aus Bordeaux und der Bourgogne. Bankettleiter Sigmar Aulbach und sein aufmerksames Team wurde mit großem Applaus für den exzellenten Service bedacht.

Klaus Tritschler, Bailli Délégué (Präsident der Chaîne des Rôtisseurs) vergisst es nie, die ‚Chaîne-Stiftung Deutschland‘ zu erwähnen … so bedankte er sich an diesem Abend bei Officier Leo Schleupen und Ehefrau Roswitha, Dame de la Chaîne, für die großen und ‚unermüdlichen’ Zuwendungen.  –  www.chaine.de

P.S.:  Zur Hessischen Hausstiftung gehören neben dem Grandhotel Hessischer Hof in Frankfurt, dem Schlosshotel Kronberg im Taunus, Weingut Prinz von Hessen im Rheingau und dem landwirtschaftlichen Besitz in Schleswig-Holstein, auch das Trakehner-Gestüt Panker, das 1947 in Schleswig-Holstein gegründet wurde und zu den ältesten Trakehner-Gestüten Deutschlands gehört … sowie die Gartenverkaufsveranstaltungen „Das Fürstliche Gartenfest“ auf Schloss Fasanerie und auf Schloss Wolfsgarten.www.Kultur-Erlebnis.de  –  www.hessischer-hof.de

Gertrud E. Warnecke

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben