Tag des Ehrenamtes: Colgate nutzt den Tag, um „Danke“ zu sagen

26 Nov
2013
Bildquelle: Colgate.de

Bildquelle: Colgate.de

Hamburg (ots) – Hamburger Caritasverband und Colgate bedanken sich bei den 26 ehrenamtlichen Zahnärztinnen und Zahnärzten der rollenden Zahnarztpraxis:

Rund 5.000 Patienten-Kontakte seit sechs Jahren, mehr als 2.500 behandelte Patienten – das ist die vorläufige Bilanz aus knapp sechs Jahren Zahnmobil. Hilfe für die Bedürftigen … gemeinsam haben Colgate und die Caritas die erste rollende Zahnarztpraxis im Februar 2008 auf Hamburgs Straßen geschickt.

Im Colgate-Zahnmobil werden an zwei Tagen pro Woche Bedürftige behandelt, an zwei weiteren Tagen stehen die Prävention bei Kindern und Jugendlichen im Fokus. 26 ehrenamtliche Zahnärzte finden neben einem geregelten Praxisdienst noch Zeit, sich für das Projekt sozial zu engagieren. „Ihnen gebührt unsere größte Hochachtung und ein großes Dankeschön“, führt Hermann Crux, Geschäftsführer bei Colgate in Hamburg, anlässlich des 27. Tages des Ehrenamtes am 05. Dezember aus.

Seit 2008 hat sich die Zahl der jährlich behandelten Patienten um fast 300 Prozent erhöht. „Ohne die ehrenamtliche Unterstützung, die vielen freiwilligen Zahnärztinnen und Zahnärzte hätten wir das Projekt nicht realisieren können“, erklärt Caritas-Direktorin Maria-Theresia Gräfin von Spee. Der Bedarf steigt stetig und es ist auch keine Frage des Alters mehr: Unter den Patienten sind immer mehr junge Menschen im Alter zwischen 20 und 29 Jahren. Anfänglich noch eine sehr kleine Gruppe, machen sie mittlerweile über 30 Prozent der Patienten aus.

Auch von Seiten der Ärzte gibt es nur positive Resonanz. Die 36-jährige Zahnärztin Marianela von Schuler Alarcon äußerte sich voller Enthusiasmus über das Zahnmobil: „Jedes Mal, wenn ich für das Zahnmobil arbeite, habe ich das Gefühl, dass mein Herz voller Energie ist. Es ist immer ein schöner Tag für mich, der mich erfüllt und glücklich macht“. Sie fährt seit 2009 im Zahnmobil mit und behandelt ehrenamtlich die Bedürftigen der Hansestadt.

Zusätzlich zur medizinischen Untersuchung werden die Patienten mit Zahnbürsten und Zahnpasta von Colgate versorgt. In den vergangenen sechs Jahren wurden mehr als 50.000 Zahnbürsten und Zahnpastatuben an die Menschen in Hamburg und Umgebung abgegeben.

Quelle: Colgate-Palmolive GmbH/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben