Der ADAC-Postbus rollt seit 01. November auf fünf Strecken als „Bus für Deutschland“

6 Nov
2013
Bild: Deutsche Post

Bild: Deutsche Post

Frankfurt am Main  –  Seit 01. November ist der „Bus für Deutschland“ auf fünf Strecken unterwegs … Netzausbau bis Frühjahr 2014 … Komfort und Sicherheit stehen im Mittelpunkt!

Nach mehrwöchigem Pilotbetrieb startet der „Bus für Deutschland“ auf zunächst fünf Strecken und zwischen 24 Städten. Für den ADAC und die Deutsche Post beginnt damit ein neues Kapitel Mobilitätsgeschichte. Auf dem seit Jahresbeginn liberalisierten Fernbusmarkt setzt der „ADAC Postbus“ vor allem auf Qualität, Komfort und Sicherheit sowie ein attraktives Linienangebot auf folgenden Strecken:

–  Köln – Frankfurt am Main – München:  Variante a mit Halt in Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und Augsburg;  Variante b mit Halt in Würzburg und Nürnberg.

–  Bremen – Hamburg – Berlin

–  Köln – Dortmund – Hannover – Berlin:  Mit Halt in Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Bielefeld, Braunschweig und Magdeburg.

–  Berlin – Dresden – Leipzig

–  Berlin – Leipzig

Jürgen Gerdes, Konzernvorstand BRIEF Deutsche Post DHL, hebt hervor: „In den ADAC Postbus bringen wir die Kompetenzen ein, die uns auch im Kerngeschäft erfolgreich machen: Zuverlässigkeit, gute Netzplanung, Nähe zum Kunden. Unsere Qualität und die starken Marken werden auch im umkämpften Fernbusmarkt Zeichen setzen.“

„Der Postbus fördert die individuelle Mobilität der Bürgerinnen und Bürger, egal ob Jung oder Alt, Single oder Familie. Er ist eine attraktive Alternative zu Bahn, Flugzeug oder Pkw, und erwiesenermaßen das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, wie unter anderem vom Umweltbundesamt bestätigt. Dabei ist für uns Qualität das oberste Gebot und nicht der Preis“, sagt Matthias Feltz, 1. Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen.

Preislich orientiert sich der ADAC Postbus unterhalb der günstigsten Angebote der Deutschen Bahn. So kostet eine einfache Fahrt von München nach Stuttgart ab 11 Euro. Die Strecke Frankfurt am Main – Dortmund gibt es ab 18 Euro, Köln – Berlin ab 28 Euro. ADAC Mitglieder erhalten zahlreiche Vorteile – wie zum Beispiel kostenlose Sitzplatzreservierung oder die kostenfreie Mitnahme eines zweiten Gepäckstücks.

Die über 60 ADAC Postbusse der Hersteller Scania und Van Hool verfügen über neueste Sicherheitstechnologien – wie Abstandsregelautomatik, Spurhaltesysteme, Reifendruckkontrolle und elektronische Bremssysteme.

Zusätzliches Novum in der Branche: Die Busse von Van Hool sind bereits behindertengerecht und barrierefrei ausgestattet. Außerdem verfügen die Sitzplätze in den neuen ADAC Postbussen über Drei-Punkt-Gurte, womit beispielsweise auch ein sicherer Transport von Kleinkindern in Kindersitzen möglich gemacht wird. Das Bus-Personal durchläuft besondere Schulungs- und Qualifizierungsprogramme, die vom ADAC nach neuesten Sicherheitskriterien durchgeführt werden – wie z. B. das ADAC Fahrsicherheitstraining.

Neben der Sicherheit wird in den klimatisierten Fernbussen auch der Komfort groß geschrieben: Die Fahrzeuge verfügen über bequeme, einrückbare Sitze mit großer Beinfreiheit (80 cm Sitzplatzabstand), Stromanschluss in jeder Sitzreihe sowie kostenlosen Internetzugang über WLAN. Über ein Mediacenter lassen sich unterschiedliche Audio- und Video-Angebote nutzen. Snacks und Getränke sind in allen Bussen erhältlich. An den Haltestellen stehen zudem zusätzliche Servicekräfte bereit, um ein schnelles, reibungsloses Ein- und Aussteigen zu gewährleisten.

Informationen zur Reise mit dem ADAC Postbus erhalten Fahrgäste per SMS, E-Mail oder online über die Webseite www.adac-postbus.dedort können Fahrten ebenso einfach gebucht werden wie in mehr als 5.000 Postfilialen und 178 ADAC Geschäftsstellen. Telefonisch buchen können Fahrgäste über den Kundenservice: Tel. 0228/ 9727 2797. Möglich ist der Ticketkauf auch direkt beim Busfahrer.

Deutsche Post – Die Post für Deutschland:

Die Deutsche Post ist Europas größter Postdienstleister, der Marktführer im deutschen Brief- und Paketmarkt und hat eine führende Position im internationalen Briefverkehr. Mit der starken Marke Deutsche Post baut das Unternehmen seinen Status als „Die Post für Deutschland“ weiter aus. Das Portfolio reicht von standardisierten Produkten bis hin zu umweltfreundlichen und maßgeschneiderten Lösungen für Privat- und Geschäftskunden in den Bereichen Briefkommunikation, Dialogmarketing und Pakettransport. Mit ihren rund 175.000 Mitarbeitern wird die Deutsche Post die Verknüpfung von physischer und elektronischer Kommunikation weiter vorantreiben und so ihre Stellung als umfassender Dienstleister für sichere, einfache und zuverlässige Kommunikation ausbauen. Deutsche Post ist Teil des Konzerns Deutsche Post DHL. Die Gruppe erzielte 2012 einen Umsatz von mehr als 55 Milliarden Euro.  –  www.dp-dhl.de

Allgemeiner Deutscher Automobilclub – ADAC:

Mit über 18 Millionen Mitgliedern ist der „Allgemeine Deutsche Automobil-Club“ der zweitgrößte Automobilclub der Welt. Als führender Dienstleister trägt der ADAC wesentlich dazu bei, Hilfe, Schutz und Sicherheit in allen Teilbereichen des mobilen Lebens sicherzustellen. Dabei handelt der ADAC nach dem Leitsatz „Das Mitglied steht im Mittelpunkt!“ und überzeugt in erster Linie durch die Kompetenz und Servicebereitschaft seiner Mitarbeiter sowie die Qualität und Fairness seiner Produkte und Dienstleistungen.  –  www.adac.de

Quelle: Deutsche Post DHL, Pressestelle Mitte, Heinz-Jürgen Thomeczek / ADAC Hessen-Thüringen, Unternehmenskommunikation, Cornelius Blanke /-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben