Für Technik begeistern: Hochschulperle für Bochumer Projekt „Ingenieurin auf Probe“

6 Nov
2013

Ingenieurinnen sind in einer Vielzahl von Fach- und Einsatzgebieten tätig, zum Beispiel bei anspruchsvollen Vermessungsprojekten. [Foto: Michael Jungblut]

Ingenieurinnen sind in einer Vielzahl von Fach- und Einsatzgebieten tätig, zum Beispiel bei anspruchsvollen Vermessungsprojekten. [Foto: Michael Jungblut]

Essen/Berlin (ots) – Die Hochschule Bochum führt Schülerinnen gezielt an ein technisches Studium heran. Das Projekt „Ingenieurin auf Probe“ verbindet Information, Mentoring, Praktika und Schulungen, um Mädchen für technische Berufe zu begeistern. Dafür gibt es vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft jetzt die ‚Hochschulperle des Monats November‘.

Frauen und Technik – dass beides sehr gut zusammenpasst, will die Hochschule Bochum schon Schülerinnen zeigen. Mit dem Projekt „Ingenieurin auf Probe“ spricht die Hochschule gezielt Oberstufenschülerinnen an, um ihr Interesse für technische Studiengänge zu wecken. Denn noch immer sind nur rund ein Fünftel der Studierenden in den Ingenieurwissenschaften weiblich.

Im Projekt „Ingenieurin auf Probe“ lernen die Schülerinnen alles Wissenswerte über den Ingenieur-Beruf und die Studienmöglichkeiten. In einem zweiwöchigen Unternehmenspraktikum bekommen sie einen Einblick in den Berufsalltag und können in Schulungen Schlüsselqualifikationen erwerben. Darüber hinaus stehen den Schülerinnen Mentorinnen zur Seite, die selbst ein technisches Studium absolvieren.

„Das Projekt wirkt gleich in mehrfacher Hinsicht. Es baut Hürden auf dem Weg zu einem technischen Studium ab und gibt Hilfestellung in der Studieneingangsphase. Durch die Praktika in den Partnerunternehmen findet eine enge Verzahnung von Hochschule, Wirtschaft und Region statt. Dieses umfassende Konzept ist vorbildlich“, so die Stifterverbands-Jury.

Das Projekt „Ingenieurin auf Probe“ startete im Frühjahr 2013. Derzeit nehmen 14 Schülerinnen ab der Jahrgangsstufe 10 an den Veranstaltungen teil. Drei von ihnen machten in diesem Jahr ihr Abitur – zwei schrieben sich für den Studiengang „Nachhaltige Entwicklung“ an der Hochschule Bochum ein.

Mehr Informationen zum Projekt unter: http://ots.de/pGfPb

Was ist eine Hochschulperle?

Hochschulperlen sind innovative, beispielhafte Projekte, die in einer Hochschule realisiert werden. Weil sie klein sind, werden sie jenseits der Hochschulmauern kaum registriert. Weil sie glänzen, können und sollten sie aber auch andere Hochschulen schmücken. Der Stifterverband stellt jeden Monat eine Hochschulperle vor – aus denen dann die „Hochschulperle 2013“ gekürt wird.

Mehr Inforomationen unter: www.hochschulperle.de

Quelle: Stifterverband/ots/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben