SIE liebt ihn … ER liebt sie – doch BEIDE müssen viel dafür tun, damit es so bleibt!

4 Nov
2013
MEV84012

Foto: MEV

Gemeinsam glücklich zu werden und zu bleiben, ist nämlich gar nicht so einfach … aber auch nicht so schwer! Es reicht schon ein kleiner lebendiger Funke, der zwischen beiden hin und her springt. Eine Beziehung muß langsam wachsen, sich weiter entwickeln – und Freude bringen. Fröhliche und positiv denkende Partner gehen viel leichter durchs Leben.

Das Wichtigste in einer Beziehung sind zwei ‚Zauberworte’: Miteinander reden! Doch nicht zu viel, was die ‚Damen der Schöpfung’ leider häufig tun … und das schon beim ersten ‚Date‘. Auch hier können wir sagen: In der Ruhe liegt die Kraft! – also tasten Sie sich eher etwas zurückhaltend in eine Beziehung.

Respektieren und vertrauen Sie einander … diese Wertschätzung ist wie eine empfindliche Pflanze – sie muss gehegt und gepflegt werden. Ebenso ist das Interesse von großer Bedeutung. Interessierte Menschen sind offen für Neues und motiviert. Auch gemeinsame Interessen sind für eine lebendige Partnerschaft sehr wichtig … ob Sport, Musik, Kunst oder Literatur – egal, Hauptsache man tut etwas miteinander.

Carl Lagerfeld sagte einmal so treffend: „Man sollte jeden Tag spielen“ – damit meint er, auch einmal etwas Albernes, Verrücktes zu tun, kindlich zu sein, etwas zu machen, über das man sich selbst wundert: Habt Spaß miteinander und spielt … das bringt Leichtigkeit in eure Beziehung!

Auch ehrlich gemeinte Kritik bzw. Streiten hält eine Partnerschaft lebendig. Wer seinen Ärger immer herunterschluckt und sich zurückhält, erstarrt. Nur da, wo Reibung ist, entsteht auch Wärme. Sagen Sie sich ruhig die Meinung und stehen Sie dazu … man kann sich alles sagen, aber immer voller Respekt und niemals den anderen beleidigen oder verletzen!

Und ein Tipp für die Damen: Loben Sie IHN, wann immer es ehrlich gemeint ist, denn ER hört es nur zu gern und möchte diese Streicheleinheiten noch ein paarmal „ertragen“!

Natürlich ist Sexualität sehr wichtig – Lust und Leidenschaft gehören zur Lebendigkeit dazu. Das Fehlen von sexueller Lust auf den Partner ist immer ein Alarmsignal und sollte ernst genommen werden. Nur wenn offen über alles gesprochen wird, können auch gemeinsam Lösungen gefunden werden. Danach überwiegen Freude, Zuneigung und Zuversicht.

Denken Sie stets an die beiden ‚Zauberworte’: „Miteinander reden“. Sagen Sie ihrem Partner, was Sie für ihn empfinden, machen Sie ihm Komplimente und sagen Sie ihm auch mal wieder, dass Sie ihn lieben! Hüten Sie Ihre  wunderbare und wertvolle Zweisamkeit  wie einen kostbaren Schatz! Denn nichts ist schöner als wenn man sagen kann: ‚Ich komme sehr gern nach Hause!’

Foto: MEV

Foto: MEV

Und nichts ist trauriger, als wenn eine eventuelle Trennung bevorstehen könnte … doch nicht jede Beziehungskrise – und sei sie noch so schmerzhaft – bedeutet automatisch, dass man sich trennen sollte. Deshalb ist jetzt – in diesem Augenblick – der optimale Zeitpunkt, eigene Bedürfnisse klar zu äußern oder durchzusetzen.

Wenn Sie sagen können: „Ich liebe sie/ihn doch“, besteht unbedingt die Chance auf einen Neuanfang. Sehen Sie ihre Fehler ein und entschuldigen Sie sich dafür … schreiben Sie ihr/ihm einen Brief (den Sie vielleicht gar nicht abschicken, aber Sie lassen ‚Dampf’ ab) oder holen Sie sich Rat, zum Beispiel bei: forum.beraterteam.info – bringen Sie unmissverständlich zum Ausdruck, dass Sie Ihre Partnerschaft retten wollen, denn so leicht gibt man doch nicht auf!  

Einen Partner kann und sollte man nicht verändern, doch BEIDE können sehr wohl an einer festgefahrenen Situation etwas ändern und gemeinsam einen neuen Weg einschlagen … es lohnt sich! – und oft wird es danach noch viel schöner!

gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben