„Ein richtig guter Werbe-Spot zur Bundestagswahl – Da macht „das Wählen“ richtig Spaß!

20 Sep
2013

IG Metall

IG Metall-Wahlspot: Am 22. September werden die Karten neu gemischt – Ist wirklich alles schon entschieden?

Fast könnte man meinen, alles sei schon entschieden. Doch abgerechnet wird erst am 22. September. Du hast eine Stimme – nutze sie. Geh wählen! Wir haben es in der Hand. Wenn wir alle zur Wahl gehen und noch viele Nichtwähler davon überzeugen, wird es am Wahlabend echte Überraschungen geben. Die gibt’s auch in diesem Video.

Das TV-Duell Angela Merkel und Peer Steinbrück hat gezeigt: Die Bundestagswahl ist noch nicht entschieden. Am 22. September haben wir es in der Hand, wie die Wahl ausgeht. Wir entscheiden mit, ob die Weichen neu gestellt werden – im Interesse der Arbeitnehmer, im Interesse der Jungen Generation und im Interesse der Rentner. Geht zur Wahl und überzeugt noch viele Nichtwähler davon!

G Metall-Wahlspot: Idee und Appell

Die Idee zum Spot „Geh wählen“ hat die IG Metall gemeinsam mit der Agentur „MovingIMAGE24“ entwickelt. Nach etwa fünf Wochen war der Film fertig. Vor allem die Nichtwähler und Unentschlossenen liegen uns am Herzen. Sie wollen wir mit unserem Wahlspot zum Urnengang motivieren.

Appell an alle: Geht wählen!

Denn nur mit einer hohen Wahlbeteiligung signalisieren wir den Politikern, dass wir ihnen genau auf die Finger schauen. Nur wenn alle wählen gehen, erhalten die Stimmen der Beschäftigten in Deutschland das nötige Gewicht.

 

 

Dieser großartiger Spot ist voll mit Lieblingsszenen aus dem Internetz und endet mit der grandiosen Axtszene des Ton Steine Scherben Sängers, Managers und Saxofonisten Nikel Pallat während der WDR-Talkshow „Ende offen“. “So, jetzt können wir weiter diskutieren.”

Quelle: IG Metall/wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben