Erfolgreiches Team des Deutschen Gründerpreises von der „Naspa“ geehrt

26 Aug
2013
Gründerpreis_Aquima

Naspa-Regionalmarktleiter Matthias Föhr (li.) und FC-Leiter Willi Ottes (re.) überreichen im Beisein von Coach Paul A. Rauh die Naspa-Prämie von 900 Euro an das Team „Aquima“ von der Internatsschule Schloss Hansenberg aus Geisenheim-Johannisberg. Jennifer Geiß, Zarah Baur, Anne Degenhardt und Julia Pelzer (v.l.n.r.) kamen mit ihrer Geschäftsidee beim Deutschen Gründerpreis für Schüler unter 1.060 Teams auf den fünften Platz. • Bild: Naspa

Wiesbaden  –  Ein Schülerinnenteam von Schloss Hansenberg kann sich in diesem Jahr über eine hervorragende Platzierung beim Deutschen Gründerpreis für Schüler freuen. Das Team „Aquima“ mit Zarah Baur, Anne Degenhardt, Julia Pelzer und Jennifer Geiß belegte den fünften Platz.

Bundesweit haben 1.060 Teams teilgenommen. Die Nassauische Sparkasse (Naspa) hat das Team während des Wettbewerbs unterstützt. Naspa-Regionalmarktleiter Matthias Föhr lud die erfolgreichen „Jungunternehmerinnen“ nun für einen Abend nach Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel ein.

„Sie haben eine hervorragende Platzierung erreicht. Eine Idee zu haben, dazu einen Businessplan zu entwickeln und die gestellten Aufgaben zu bearbeiten erfordert viel Engagement und Disziplin. Ein großes Kompliment dafür – und ein herzliches Dankeschön an die Unternehmerpatin Caroline Böhmer von Ernsting´s family GmbH &Co. KG und den Coach Paul A. Rauh von Schloss Hansenberg für die gute Betreuung des Teams“, so Föhr bei der Übergabe des Gewinnerschecks in Höhe von 900 Euro.

Mit dem fiktiven Unternehmen „Aquima“ haben die vier Schülerinnen einen Schwimmanzug mit Auftrieb für Babys und Kleinkinder entwickelt, der vor dem Ertrinken schützt und damit eine besonders hohe Sicherheit im Wasser bietet.

Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen und ZDF, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Seit 2007 unterstützt Porsche als Partner den Deutschen Gründerpreis. Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen.

Die Nassauische Sparkasse (Naspa) in Wiesbaden ist mit einer Bilanzsumme von 11,9 Milliarden Euro eine der größten Sparkassen Deutschlands. Ihr Geschäftsgebiet umfasst neben den kreisfreien Städten Wiesbaden und Frankfurt vier Landkreise in Hessen (Rheingau-Taunus, Hochtaunus, Main-Taunus und Limburg-Weilburg) sowie zwei Landkreise in Rheinland-Pfalz (Westerwald und Rhein-Lahn). Auf der Gesamtfläche von rund 4.200 km² leben annähernd 2 Millionen Menschen. Die Naspa beschäftigt 2.000 Mitarbeiter; mit rund 150 Auszubildenden, Studenten und Trainees ist sie einer der größten Ausbilder der Region. In ihrem Geschäftsgebiet unterhält sie derzeit 143 Finanz-Center, 19 Private Banking-Center und 3 Firmenkunden-Center. Über ihre 1989 gegründete Stiftung „Initiative und Leistung“ hat die Naspa mit rund 13,6 Millionen Euro insbesondere Projekte aus Kunst, Kultur und Jugendförderung in ihrer Region unterstützt.  –  www.naspa.de  und  www.naspa.de/csr

Quelle: Naspa-Pressecenter, Daniela Gramlich /-gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben