„Jedes Mal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu“ …

10 Jul
2013
Bild: Wikimedia Commons

Curzio Malaparte • Bild: Wikimedia Commons

 

… diese schöne Weisheit stammt von Curzio Malaparte

Curzio Malaparte (* 9. Juni 1898 in Prato in der Toskana; † 19. Juli 1957 in Rom; eigentlich Kurt Erich Suckert) war ein italienischer Schriftsteller und Journalist. Das ab 1925 verwendete Pseudonym Malaparte bedeutet wörtlich übersetzt der schlechte Teil und ist eine Anspielung auf Bonaparte, der gute Teil.

Malaparte war der Sohn des aus Zittau in Sachsen stammenden Textil-Ingenieurs Erwin Suckert und der aus Mailand stammenden Edda Perelli. Er besuchte das Gymnasium Cigognini in Prato und wurde 1911 Mitglied in der Partito Repubblicano Italiano. 1912 erschienen seine ersten Gedichte im Druck. 1913 wurde er Herausgeber einer satirischen Zeitschrift.

Im Ersten Weltkrieg meldete er sich mit 16 Jahren als Freiwilliger und wurde 1918 mit der italienischen Tapferkeitsmedaille in Bronze und dem französischen Kriegskreuz mit Palme ausgezeichnet. Von 1928–31 war er Chefredakteur der großen Tageszeitung La Stampa und der kleineren Zeitschrift Fiera Letteraria.

-/gw

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben