Rollos und Jalousien schützen Farben vor dem Ausbleichen

14 Jun
2013

Ein grelles Blau, ein sattes Grün, ein tiefdunkles Rot – wer die Raumwirkung seiner Wohnung oder seines Hauses über die Farbgebung definieren, hat wohl schon öfter mit Schrecken feststellen müssen, dass die Farbintensität über die Monate nachgelassen hat.

Ob Vorhänge, Teppiche oder gar Möbellackierungen, sie alle haben verlieren irgendwann ihre Farbe, denn sie haben einen natürlichen Feind, gegen den sie nicht ankommen können: Die UV-Strahlung.

Wohin auch immer die Sonne im Laufe des Tages ihren Weg durch den Raum findet, muss man demzufolge damit rechnen, dass früher oder später Farben ausbleichen und ein paar Nuancen heller werden. Visuell ansprechend ist das nicht – das weiß man spätestens dann, wenn man seine Einrichtung auf einen bestimmten Farbton ausgerichtet hat und nun ohne Verschulden mit unterschiedlichen Färbungen Vorlieb nehmen muss. Ein ähnliches Phänomen kann man beobachten, wenn man Bilderrahmen nach etlicher Zeit von der Wand nimmt: Hingen die Bilder im Sonnenlicht, ist die Farbe hinter ihnen dunkler, führten sie jahrelang ein Schattendasein, ist die Wand wie frisch gestrichen.

Dass Farben ausbleichen, ist leicht zu erklären: Je dunkler und je weiter ein Ton im Farbspektrum von der Farbe Weiß entfernt ist, desto mehr wird die UV-Strahlung der Sonne absorbiert. Die Strahlung sorgt aber nicht nur für Wärme, sondern setzt auch chemische Reaktionen in Gang, die dafür verantwortlich sind, dass die Farbe immer blasser wird. Ob das nun Textilien wie Sofa- und Stuhlbezüge, Teppiche und Vorhänge sind oder auch das Möbelholz, dessen natürliche Färbung ebenso Schaden nimmt wie der Lack, spielt dabei keine Rolle. Denn solange diese keine farbechte Beschichtung haben, sind sie unmittelbar für ultraviolettes Licht anfällig, vor allem bei direkter und langer Einstrahlung aus Dachfenstern.

All dem lässt sich jedoch ganz leicht entgegenwirken. Wer seine Materialien lange in ihrer ursprünglichen Farbgebung erhalten möchte, braucht lediglich Rollos und Jalousien an seinen Fenstern anzubringen. Das richtige Modell ist dabei entscheidend, damit die Form passecht zum Rahmen ist, ebenso muss vorher festgelegt werden sein, ob die Jalousie im manuellen oder automatischen Modus betrieben werden soll. Und damit auch farbige Rollos und Jalousien nicht genauso an Farbintensität einbüßen müssen wie die ebenfalls zu schützenden Textilien und Möbel, muss auch unbedingt darauf geachtet werden, ob die Farbechtheit gegeben ist – bei sonnenschutzerprobten Markenprodukten wie unter anderem Jalousien bei VELUX ist das selbstredend der Fall.

Nun kann auch der Sommer für jede Art von Material kommen!

wk

Ihre Meinung ist uns wichtig

oben